Andreas Widmann bleibt ein PiratESV Buchloe

Andreas Widmann bleibt ein PiratAndreas Widmann bleibt ein Pirat
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn mit Andreas Widmann bleibt den Gennachstädtern auch weiterhin eine erfahrene Stütze in der Hintermannschaft erhalten. Der Abwehrmann stand in der vergangenen Spielzeit bei 38 von insgesamt 39 Partien des ESV auf dem Eis und zählte somit zu den absoluten Dauerbrennern im Trikot der Freibeuter.

Zudem spielte Widmann in der abgelaufenen Runde seine beste Saison im Dress der Pirates. So steuerte er neben zwei Treffern auch noch elf Vorlagen für seine Mannschaft bei. Doch die eigentliche Stärke von Andreas Widmann liegt im Defensivbereich. Denn seit seinem Wechsel nach Buchloe entwickelte sich der 29-Jährige zu einem echten Leistungsträger für die Rot-Weißen. Vor allem seine Abgeklärtheit, sowie seine Ruhe und Übersicht machen den erfahrenen Verteidiger seither zu einem wichtigen Baustein in der ESV-Abwehr. Und das weiß auch die sportliche Leitung der Buchloer zu schätzen: „Wir sind sehr froh, dass Andi trotz seiner neuen beruflichen Herausforderung und dem damit verbundenen Mehraufwand auch in der nächsten Spielzeit uns die Treue hält“, sagt der sportliche Leiter Florian Scherdi. „Andi ist mit seiner Erfahrung für unsere Defensive ein sehr wichtiger Mann, der nur sehr schwer zu ersetzen wäre“, meint Scherdi weiter.

Bevor Andreas Widmann seine Schlittschuhe für die Piraten schnürte, war der gebürtige Landsberger für seinen Heimatverein den EV Landsberg aktiv. Dort sammelte er schon in jungen Jahren jede Menge Erfahrung. Schließlich spielte der Abwehrmann mit dem EVL mehrere Spielzeiten lang sowohl in der Oberliga als auch in der 2. Eishockey-Bundesliga. Und auch die größten Erfolge seiner bisherigen Laufbahn konnte er mit dem Oberliga-Aufstieg und dem Zweitliga-Aufstieg in Landsberg feiern. 2010 verließ Widmann dann aber seinen ehemaligen Verein um sich den Piraten anzuschließen.

Des Weiteren wird Jung-Torhüter Michael Güßbacher nicht mehr für die Freibeuter auflaufen. Der 19-Jährige schließt sich dem Oberligisten Hannover Indians an. Güßbacher war erst zur letzten Saison vom Bundesliga-Jugendteam des Augsburger EV nach Buchloe gewechselt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!