Alligators wollen Platz dreiHöchstadter EC

Alligators wollen Platz dreiAlligators wollen Platz drei
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Tolle an der Begegnung an diesem Wochenende ist, dass keines der Teams lange über das Ausscheiden im Halbfinale lamentierte. So lautete in Miesbach wie auch in Höchstadt das Fazit: Es ist zwar schade, nicht im Finale zu stehen, aber wir können absolut stolz auf unsere Mannschaft sein. Deshalb verspricht das kommende Wochenende noch einmal ein richtiges Eishockey Highlight zu werden.

Zunächst treffen beide Teams am Freitag im bayrischen Oberland aufeinander. Die Halle des TEV Miesbach war in dieser Saison ein schweres Geläuf für die Gastmannschaften. Nur fünf Punkte konnten die Auswärtsteams aus dem Voralpenland entführen. Dem TSV Peißenberg gelang gleich zu Beginn der Saison ein 3:2-Sieg und Meisterschaftsfavorit Sonthofen entführte mit 2:1 nach Penaltyschießen zwei Punkte von der Schlierrach. Auch die Alligators hatten beim TEV nichts zu holen. Mit 2:4 zog man gegen die Lehmann-Truppe den Kürzeren.

Im „kleinen Finale“ haben sich die Höchstadt Alligators aber das Ziel gesetzt den Vorrundenvierten in dessen Eisstadion zu ärgern und setzen dabei neben der ausgeklügelten Taktik auch ein wenig auf den Faktor Glück. Schließlich war die Jun-Truppe gerade im Halbfinale gegen Sonthofen etwas glücklos, als es in zwei Partien trotz einiger guter Chancen nur zu einem Tor reichte. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Alligators wird die Rückkehr der drei zuletzt gesperrten Leistungsträger Glaser, Sikorski und Stütz sein. Wie schmerzlich vor allem die beiden Verteidiger fehlen, merkte man gerade im Powerplay gegen die Sonthofener Bulls. Die eigentliche Paradedisziplin des HEC zündete gegen die Allgäuer überhaupt nicht. Auch das hat sich die eingeschworene Truppe der Panzerechsen als großes Ziel gesetzt: Nach drei Spielen, gegen Dorfen und zwei Mal Sonthofen in denen es nur einen Powerplaytreffer gab soll gegen Miesbach wieder der Erfolg über die Special Teams kommen.

Am Sonntag um 18.30 Uhr kommt es dann zum Heimspielabschluss der Saison 2013/14 am Kieferndorfer Weg. Hier wollen die Panzerechsen ihrem heimischen Publikum noch einmal eine Eishockeygala bieten. Mit großem Kampf, Laufbereitschaft bis zur letzten Sekunde und einer geschlossenen Leistung wollen Stütz, Kaczmarek, Lenk, Vojcak und Co. alles daran setzen, das Rückspiel gegen den TEV zu gewinnen. Je nachdem wie die Partie am Freitag zuvor ausgegangen ist, könnte dieser Sieg für die Panzerechsen den überragenden Platz drei bedeuten, oder der Schlüssel sein, am Freitag darauf ein weiteres Mal in Miesbach zum Entscheidungsspiel um den „Bronzeplatz“ anzutreten. Eines ist aber sicher: Gefeiert wird während und nach der Begegnung auf jeden Fall. Die Leistung der Alligators in der 20. Saison seit Vereinsgründung machen Lust auf mehr und Vereinspräsident Rogner wie auch Sportvorstand Schobert kündigten es nach dem Halbfinale gegen Sonthofen bereits an: Der Erfolg soll keine Eintagsfliege bleiben. Mittelfristig will der HEC wieder dauerhaft zu den Top-Vier-Teams der Bayernliga gehören.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!