100 Prozent Selbstvertrauen beim TSV PeißenbergEishackler treffen auf Pfaffenhofen und Geretsried

(Foto: Mario Schlüter/TSV Peißenberg)(Foto: Mario Schlüter/TSV Peißenberg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Natürlich ist der mentale Tank der Eishackler nach dem 10:2-Sieg über Dorfen mit Selbstvertrauen und Motivation zu 100 Prozent gefüllt, doch übermütig sollten die Mannen von Trainer Staltmayr nicht sein, denn den Icehogs aus Pfaffenhofen geht es ähnlich. Sie haben letztes Wochenende mit Siegen über Passau und Landsberg ebenfalls richtig überrascht. Die Pfaffenhofner werden also ebenfalls mit breiter Brust in ihr Heimspiel gehen.

Am Sonntag kommen dann die Geretsrieder nach Peißenberg. Im Regenspiel gegen Geretsried, bei dem die Eishackler erst vor kurzem die Riverrats mit 5:1 besiegt hatten, kamen die Peißenberger überraschend gut mit den Wetterverhältnissen zurecht. Lediglich die Gastgeber in Geretsried hatten so ihre Schwierigkeiten damit, was man eigentlich nicht erwarten konnte. Im Heimspiel am Sonntag werden jedoch einwandfreie Eisverhältnisse in der Peißenberger Eishalle herrschen und das wird das Spiel bzw. die Spielstärke der Gäste sicher nicht negativ beeinflussen. Die Geretsrieder haben Passau zu Hause besiegt und am Sonntag nur knapp nach Verlängerung gegen Buchloe verloren. So wird das Spiel gegen die Riverrats am Sonntag ab 17 Uhr natürlich auch sicher kein Spaziergang werden.