Zweibrücker Hornets zu Gast bei den Tabellenletzten EHCZ spielt in Freiburg

Erik Betzold tritt mit den Hornets in Freiburg an. (Foto: Chris Buech/EHC Zweibrücken)Erik Betzold tritt mit den Hornets in Freiburg an. (Foto: Chris Buech/EHC Zweibrücken)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn man sich an den Zahlen orientiert, stehen die Hornets als klarer Favorit da. Allerdings haben die Wölfe noch einige junge Spieler in der Hinterhand, welche bisher mit der ersten Mannschaft in der DEL2 aufgelaufen sind. Dazu ist Routinier Tobias Kunze, der in seiner Karriere bereits 372 Spiele in der DEL absolviert hat, noch nicht aufgelaufen. Daher sollte man die Reserve der Breisgauer trotz des Fehlstarts nicht unterschätzen und sich akribisch auf das Spiel vorbereiten.

Hornets-Coach Wolf zur bevorstehenden Aufgabe: „Ungeachtet der Ergebnisse aus den vorangegangenen Spielen der Freiburger werden wir voll konzentriert in die Partie gehen und Wechsel für Wechsel unser Spiel aufs Eis bringen.“ Auf Seiten der Hornets werden Claudio Schreyer, Leon Kremer und Marc Lingenfelser fehlen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!