Überragender Anton Lukin führt Rumpftruppe zum SiegEisbären Heilbronn besiegen Ravensburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 7:2 (3:0, 2:1, 2:1) haben die Eisbären Heilbronn ihr Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest beim EV Ravensburg 1b gewonnen.

Igor Filobok, John Kraiss, Patrick Luschenz, Sven Breiter, Milan Liebsch und Maxim Schleicher – sie alle konnten die Fahrt ins Oberschwäbische nicht mit antreten. Mit sechs Verteidigern und nur fünf Stürmern angereist, war das Trainergespann Manuel Pfenning und Sascha Bernhardt deshalb zum Improvisieren gezwungen.

So wurde Kapitän Felix Kollmar kurzerhand vom Verteidiger zum Mittelstürmer der zweiten Reihe mit Benjamin Brozicek und Alexander Keterling umfunktioniert. Die beiden Coaches bewiesen dabei ein glückliches Händchen, denn Brozicek und Kollmar brachten ihr Team mit einem Doppelschlag in der 3. Minute mit 2:0 in Front.

Im Tor feierte Anton Lukin sein Saisondebut und legte mit seiner wohl bisher besten Leistung im Trikot der Eisbären den Grundstein zum Sieg. Eine weitere Premiere gab es beim Treffer zum 3:0 (9.) durch das erste Saisontor von Leo Kreps, dem Alex Keterling in der 24. Minute das 4:0 folgen ließ. Im direkten Gegenzug verkürzten die Gastgeber durch Simon Heckenberger zum 1:4 – doch Arno Metz stellte nur eine Minute später den Vier-Tore-Abstand wieder her. Auch für Metz war es der erste Saisontreffer.

Heckenberger gelang zwar in der 44. Minute in Überzahl das 2:5, doch waren die Eisbären, gestützt auf den überragenden Anton Lukin, einfach zu abgezockt, um sich nochmal in Gefahr bringen zu lassen. Im Gegenteil, denn Manuel Pfenning und Alex Keterling machten in der Schlussminute aus dem 5:2 noch ein 7:2.

Wieder einmal schwärmte Coach Sascha Bernhardt nach der Begegnung von seinem Team: „Wir sind mit elf Feldspielern und einem mulmigen Gefühl im Bauch hierher gefahren, doch diese elf Jungs haben sich 60 Minuten lang zerrissen. Das war heute wieder eine absolut geile Teamleistung mit einem unglaublichen Zusammenhalt. Und dazu hatten wir mit Anton Lukin einen überragenden Rückhalt, der völlig zurecht zum Spieler des Abends gewählt wurde.“

Am kommenden Sonntag (19.15 Uhr) gastieren nun zum nächsten Spiel die Stuttgart Rebels in der Heilbronner Kolbenschmidt-Arena.

Ergebnisse Regionalliga Südwest:

Stuttgart Rebels – SC Bietigheim 1b 1:10
Baden Rhinos Hügelsheim – Stuttgart Rebels 4:3 n.P.
EV Ravensburg 1b – Eisbären Heilbronn 2:7
Zweibrücken Hornets – EHC Freiburg 1b 15:0

Duell mit Bietigheim
Vizemeister Eisbären Eppelheim empfangen den Meister

​Am Sonntag empfangen die Eisbären Eppelheim in der Neuauflage des letztjährigen Finals der Regionalliga Südwest den Meister aus Bietigheim im Icehouse. Nicht nur di...

6:2-Erfolg für Schwenningen
Jonas Falb trifft auch in Mannheim dreimal für die SERC Fire Wings

​Die Schwenninger ERC Fire Wings ließen sich auch vom bisherigen Tabellenzweiten der Landesliga Baden-Württemberg, die EKU Mannheim 1b, nicht stoppen. Die Mannschaft...

Stimmungsvolles Top-Spiel mit Happy-End
EC Eppelheim siegt nach Penaltys gegen Hügelsheim

​Einen Tag nach der 2:3-Niederlage beim EHC Freiburg 1b gewann der EC Eppelheim mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Baden Rhinos. ...

Starkes Schlussdrittel
EHC Zweibrücken schlägt den Meister aus Bietigheim

​Der EHC Zweibrücken hat den Meister der Regionalliga Südwest, den SC Bietigheim-Bissingen 1b, mit 7:4 (2:1, 0:3, 5:0) besiegt. ...

3:2-Erfolg gegen die ESG Esslingen
Pforzheim Bisons besiegen den Tabellenführer

​Am Sonntagabend besiegten die Pforzheim Bisons die ESG Esslingen mit 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 1:0) nach Penaltyschießen. ...