Topscorer Striepeke bleibt in EppelheimVerlängerung lange unsicher

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als Fünfjähriger beim MERC mit dem Eishockey begonnen, blieb er der Region bis heute treu. Nach seiner Ausbildung beim MERC, wo er unter anderem die deutsche Schüler-Vizemeisterschaft feiern konnte, kam er 2013 über das Kooperationsprojekt Rhein-Neckar Stars zu den Eisbären. In seinen drei Saisons beim ECE absolvierte er 68 Spiele und erzielte dabei beachtliche 94 Scorerpunkte (38 Tore, 56 Assists). Dabei steuerte er als Topscorer der vergangen Spielzeit 34 Scorerpunkte in 23 Spielen bei.

Coach Korte freut sich über das weitere Engagement von Striepeke, der kurz vor einem Wechsel stand, aber auf Grund einer neuen beruflichen Ausrichtung als Vertriebler im Rhein-Neckar-Raum nun doch den Eisbären die Treue halten kann. „Er kämpft um jede Scheibe, vorne wie hinten und kann das Spiel schon sehr gut lesen. Wenn er diese Saison mehr taktische Disziplin aufs Eis bringt, wird er sicherlich wieder weit oben in der Scorerwertung zu finden sein.“ Auch Striepeke hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt und will seinen Teamgeist, Willen und Ehrgeiz um eine noch bessere Punktausbeute, ein besseres Spiel mit und ohne Scheibe ergänzen, um eine tragende Rolle in der Mannschaft zu spielen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!