Schweres Doppelwochenende für den ECEC Eisbären Balingen

Schweres Doppelwochenende für den ECSchweres Doppelwochenende für den EC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag findet für die Eisbären das letzte Heimspiel in der Landesligasaison 2013/14 statt. Der letzte Gegner im heimischen Stadion ist die Truppe des ehemaligen Nationalspielers Thomas Martinec aus Mannheim. Einmal konnten sich die Eisbären gegen die, überwiegend aus Jugend- und Juniorenspieler bestehende, Mannschaft aus der Quadratestadt durchsetzen. „Die Jungs dürfen nicht unterschätzt werden. Zwar stehen sie am Ende der Tabelle, dennoch ist ihre Laufbereitschaft überragend“, sagt Eisbären-Coach McRae und erwartet ein anstrengendes letztes Heimspiel. „Dennoch möchten wir uns mit einem Sieg von unserem Publikum in die Sommerpause verabschieden. Ebenso sind die drei Punkte wichtig um uns den dritten Tabellenplatz zurück zu erkämpfen“, fügt der EC-Vorsitzende Dietmar Gogoll an. Das Besondere am letzten Heimspieltag: Um den Fans die Treue, welche sie die komplette Saison hinweg gezeigt haben, ein wenig zurück zu geben, haben sich die Eisbären etwas Spezielles einfallen lassen. So erhält jeder achte Zuschauer ein Essensgutschein vom Sponsor McDonald‘s. Darüber hinaus bekommt jeder, der eine Eintrittskarte besitzt ein Getränk an der Eisbären-Bar oder eine Rote Wurst umsonst. Hinzu kommt noch eine Freikartenaktion mit 500 Karten. „Die Bude soll ein letztes Mal in dieser Saison brummen. Wir hatten diese Saison knapp 300 Zuschauer im Schnitt. Das ist in unserer Liga ein absoluter Spitzenwert, deshalb wollen wir dieser Unterstützung unseren Tribut zollen“, zeigt sich der 2.Vorsitzende des Vereins zufrieden.

Tags drauf geht dann das Lokalderby in die dritte Runde. Nur acht Tage nach dem 6:3-Sieg treffen die Eisbären, diesmal auswärts, erneut auf die TSG Reutlingen. „Wie man zuletzt immer wieder gesehen hat, schenken sich beide Mannschaften nichts auf dem Eis. Ich denke die TSG hat durch ihren Heimvorteil ein wenig die Nase vorn. Dennoch haben wir noch eine Rechnung offen und wollen die Punkte aus Reutlingen entführen“, so Gogoll weiter.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!