Schwenninger Fire Wings mit Sieg und Niederlage ins Jahr 2018SERC besiegt Ravensburg, unterliegt Heilbronn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Fire Wings standen die Vorzeichen vor dem Auswärtsspiel in Heilbronn alles andere als gut, denn Trainer Matthias Kloiber konnte lediglich mit elf Feldspielern aufwarten. Dennoch konnte man im ersten Drittel dem Favoriten aus Heilbronn Paroli bieten. Nach erstem Abtasten beider Mannschaften dauerte es bis in die 14. Spielminute, ehe Heilbronn mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung ging. Allerdings hatten die Neckarstädter die passende Antwort parat und konnten in doppelter Überzahl durch Alex Funk auf 1:2 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch ins 2. Drittel in dem die Fire Wings bis zur 28. Minute ihre defensive Spielweise beibehielten. Dann brachen aber alle Dämme und die Eisbären stellten innerhalb sieben Spielminuten das Ergebnis auf 7:1. Im letzten Spielabschnitt waren die Schwenninger daher darauf bedacht, sich nicht zweistellig aus der Halle schießen zu lassen und so stelle Stefano Rupp bereits in der 42. Minute den Endstand von 9:1 her.

Am Sonntag beim Heimspiel gegen die 1b-Vertretung des EV Ravensburg sollte Wiedergutmachung betrieben werden. In der siebten Spielminute brachte Mike Soccio seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Diese hielt bis zur ersten Drittelpause. Im zweiten Spielabschnitt agierten die Gäste aus Ravensburg druckvoller und konnten in Minute 22 bei eigener Unterzahl zum 1:1 ausgleichen. Doch die Fire Wings schien dies nicht zu beeindrucken. Stattdessen agierten sie zwei Minuten vor Drittelende clever und gingen durch Tore von Simon Schlenker und Felix Steinhäuser erneut in Front. Das 4:1 durch Stefan Schäfer in der 45 Minute schien die Vorentscheidung gewesen zu sein und man sah sich im Lager der Schwenninger bereits auf der Siegerstraße. Doch die Gäste aus Oberschwaben kamen noch einmal ran und konnte zwei Minuten vor Spielende den 3:4-Anschlusstreffer erzielen. Es wurde somit nochmals spannend. Doch mit einer Energieleistung verwalteten die Schwenninger das Ergebnis und konnten die 3 Punkte somit am Neckarursprung behalten.

Bereits kommendes Wochenende geht es erneut mit einem Doppelwochenende weiter. Am Freitag gastieren die Fire Wings in Eppelheim, ehe am Sonntag die Hügelsheim Rhinos in der Helios-Arena zu Gast sind.