Saisonauftakt in ZweibrückenDer EC Eppelheim legt los

Saisonauftakt in ZweibrückenSaisonauftakt in Zweibrücken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein gutes Omen ist diese Ansetzung allerdings nicht. Die gastgebenden Hornets konnten in der Vergangenheit alle Auftaktspiele gegen die Eisbären klar für sich entscheiden. Im letzten Duell mussten sich die Eisbären dabei gar zweistellig deklassieren lassen. Dass die Eisbären alles dafür geben werden, dies als einmaligen Ausrutscher vergessen zu machen, ist selbsterklärend. Die Vorbereitungsspiele gegen starke Gegner sollen dabei Selbstvertrauen vermittelt haben und die zahlreichen Neuzugänge dem Kader Tiefe, Qualität und Quantität verleihen. Doch ausgerechnet zum Saisonauftakt rollt eine Grippewelle durch das Eisbären-Team, so dass erst kurzfristig klar sein wird, wer für die Eisbären am Sonntag auflaufen kann.

Die Gastgebenden Hornets können von solchen Problemen derzeit nur träumen. In den vergangenen Jahren haben sie sich vom Underdog zum Mitfavoriten um die Meisterschaft gemausert und in der abgelaufenen Saison mit dem Vize-Titel den bisherigen Höhepunkt erlebt. Noch dazu konnten sie bei den ambitionierten Bietigheimern am vergangenen Wochenenden überraschend klar mit 4:1 ihre ersten Punkte holen. Dass die Hornets nicht zu unterschätzen sind, sollte daher klar sein, und mit dem US-Neuzugang Tracey ist ein weiterer starker Kontingentspieler ab Sonntag gegen die Eisbären spielberechtigt, was die Sache nicht leichter erscheinen lässt.

Wo die Eisbären nun wirklich stehen und welches Potential sie zum Auftakt abrufen können, ist derzeit noch eine Unbekannte, die sich am Sonntagabend langsam in Gewissheit  wandeln wird.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!