Saisonauftakt für die BisonsErstes Spiel beim FSV Schwenningen

Saisonauftakt für die BisonsSaisonauftakt für die Bisons
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am kommenden Sonntag werden die Pforzheim Bisons das erste Pflichtspiel der neuen Saison der Landesliga Baden-Württemberg bestreiten. Spielbeginn beim FSV Schwenningen ist um 17 Uhr.

Bereits in der vergangenen Saison reisten die Eishockeycracks des 1.CfR Pforzheim zum ersten Auswärtsspiel nach Schwenningen. Auch in diesem Jahr geht es zum Auftakt auf das Eis der Helios Arena. Die Schwenninger sind in jeder Saison eine Wundertüte, denn neben jungen Spielern stehen beim FSV auch einige erfahrene ehemalige DEL-Spieler im Kader. In der vergangenen Saison konnten die Bisons das Spiel klar mit 7:2 für sich entscheiden. So ein ähnliches Ergebnis erhoffen sich die Verantwortlichen der Bisons auch in diesem Jahr.

Die Bisons haben lediglich einen Abgang zu verzeichnen. Toms Tilla wechselte im Sommer in die Landesliga Bayern und ist nun beim EC Bad Kissinger Wölfe aktiv. Dagegen werden Steffen Bischoff und Justin Zilla, der bis 2013 in der 2. Bundesliga beim SC Riessersee aktiv war, sich ganz auf die Spiele der Bisons konzentrieren können. In der vergangenen Saison konnten beide Cracks aus beruflichen Gründen nicht in vollem Umfang ins Spielgeschehen eingreifen. Somit können beide Angreifer als Neuzugänge angesehen werden. Alexander Schmidt, der in der vergangenen Saison bereits für die Bisons im Einsatz war, ist nach einem halben Jahr aus London zurückgekehrt und wird demnach auch am Wochenende auf dem Eis präsent sein. Mit Willy Kästner kehrt ein weiterer Spieler in die Goldstadt zurück. Der Verteidiger spielte bis 2014 beim Vorgänger der Bisons, den Blue Gold Stars, ehe er für ein Jahr nach Australien ging. Das Eishockey erlernte er beim SC Bietigheim und spielte dort im Juniorenbereich bevor er nach Pforzheim wechselte. Mit Christian Pratnemer konnte ein erfahrener Spieler verpflichtet werden, der bis zum Ende der letzten Spielzeit in der Regionalliga bei den Stuttgart Rebels aktiv war.

Somit haben sich die Bisons mit erfahrenen Spielern verstärkt. Allerdings ist das Leistungsgefüge der Landesliga enger zusammengerückt, so dass man sich nahezu keinen Ausrutscher erlauben kann, wenn man um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga mitspielen will. Das Niveau der diesjährigen Saison wird höher liegen als in den Spielzeiten zuvor. Da sind spannende Spiele garantiert.

Der Trainer der Bisons, Ken Filbey, sagt, dass die Mannschaft punktuell verstärkt wurde und er sieht das Team daher auch einen Tick besser als in der vergangenen Saison. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend und die bisherigen Trainingseinheiten machen richtig Spaß. Alle freuen sich auf das Wochenende und den damit verbundenen Auftakt in die Saison. Auf den Heimauftakt in der St.-Maur-Halle am 8. November um 18.30 Uhr freut sich das Team umso mehr, dann begrüßen die Bisons den EC Eisbären Balingen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!