Rhinos gewinnen auch in MannheimESC Hügelsheim

Rhinos gewinnen auch in MannheimRhinos gewinnen auch in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Coach Pascal Winkel musste dabei mit Walther und Groß auf gleich zwei Mittelstürmer verzichten. Außerdem fehlten Ricardo Müller und  Michel Obermann, der vor wenigen Tagen Vater wurde.

Die Rhinos gaben sich gleich zu Beginn spielbestimmend. In der ersten sich bietenden Überzahlsituation erzielte Noel Johnson die Führung (5.), welche Cedrick Duhamel in der 12. Minute ausbaute. Mannheim kam allerdings auch einige Male durch schnelle Konter zu Chancen. Der 2:1 Anschlusstreffer in der 13. Minute durch Marc Lingenfelser war aber eher ein Warnsignal, welches Math Fleury (15.) und Sebastian Wolf (19.) mit der 4:1 Pausenführung beantworteten.

Das zweite Drittel zeigte sich ausgeglichener – zumindest was die Tore anging. Obwohl Hügelsheim weiter das Spiel beherrschte nutzten die Maddogs verbissen ihre Chancen.  So mussten im Mitteldrittel beide Torhüter drei weitere Male hinter sich greifen. Böcherer, Diebold und Duhamel auf Hügelsheimer Seite sowie Steinke und Lingenfelser (doppelt) für die Maddogs waren die Torschützen.

Mit 7:4 für Hügelsheim ging es in den Schlussabschnitt wo die Rhinos zwar zahlreiche Chancen ungenutzt ließen, trotzdem aber noch durch Diebold und Duhamel zwei Treffer markieren konnten. Für Mannheim war lediglich Parejo erfolgreich, so dass unter dem Strich ein überaus verdienter 9:5-Auswärtssieg für den Tabellenführer heraussprang.

Obwohl Pascal Winkel einige Spieler fehlten, ließen die Rhinos keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende des Spiels als Sieger vom Eis gehen würde. Da aufgrund des Spielverlaufs auch vermehrt die Verteidiger dem Offensivdrang verfielen eröffneten sich für die Maddogs zwar einige Konterchancen, die jedoch meist nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Da auch das ansonsten sehr gute Powerplayspiel der Gastgeber seine Wirkung verfehlte waren die Argumente für die Maddogs schnell aufgebraucht. Insgesamt ein absolut verdienter Auswärtserfolg der Rhinos.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!