Pforzheim Bisons spielen beim TabellenführerDuell mit dem SERC Fire Wings

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei Niederlagen in Folge sehnen sich die Bisons nach einem Erfolgserlebnis. Am vergangenen Sonntag hat zumindest die kämpferische Einstellung gegen die Mad Dogs Mannheim 1b gestimmt, leider fehlte das nötige Scheibenglück, um die Punkte in der Goldstadt behalten zu können. Bei den offensivstarken Schwenningern muss die Defensive um Goalie Tobias Nuffer sicher stehen, um die kleine Chance nutzen zu können, mit mindestens einem Punkt die Heimreise antreten zu können. Die Südschwarzwälder haben bereits neun Spiele absolviert, dabei nur eine Niederlage kassiert. Beim 3:4 nach Penaltyschießen bei der ESG Esslingen Anfang Oktober sind sie allerdings auch nicht punktlos geblieben. Anschließend gab es häufig klare Ergebnisse, u. a. ein 20:2-Erfolg gegen Reutlingen. Doch unterschätzen darf der SERC die Bisons keineswegs, denn auch beim Spiel in der Goldstadt Anfang Dezember waren die Cracks um Coach Ken Filbey trotz der 3:8-Niederlage nicht chancenlos.

Am nächsten Wochenende sind die Bisons bei der ESG Esslingen zu Gast, ehe am Sonntag, 17. Februar, um 19 Uhr das Nachholspiel gegen die Eisbären Balingen im Eissportzentrum Pforzheim ausgetragen wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!