Pforzheim bekommt es mit der ESG Esslingen zu tunBisons zum Jahresabschluss beim Tabellenführer

Pforzheim bekommt es mit der ESG Esslingen zu tunPforzheim bekommt es mit der ESG Esslingen zu tun
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Tabellenführer hat bislang all seine Spiele in dieser Saison der Landesliga Baden-Württemberg gewonnen. Nach sechs Spieltagen stehen sie somit ungeschlagen mit 18 Punkten an der Tabellenspitze. Die Bisons haben sich durch den 5:0-Erfolg gegen die Mad Dogs Mannheim am vergangenen Sonntag auf den zweiten Tabellenplatz geschoben. Mit einem Sieg können die Bisons als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen. Doch mit Esslingen wartet eine hohe Hürde auf die Cracks von Trainer Ken Filbey. Zwar konnten die Bisons in der vergangenen Saison in Esslingen klar mit 8:1 gewinnen, doch war dieses Spiel erst kurz vor Saisonende terminiert. Esslingen hat die Tabellenführung vor vier Wochen durch den 3:1-Sieg bei den Mad Dogs Mannheim übernommen und somit die Kurpfälzer abgelöst. Das letzte Heimspiel konnte Esslingen nur knapp mit 4:3 gegen Reutlingen für sich entscheiden ehe am vergangenen Spieltag ein klares 8:3 beim FSV Schwenningen folgte.

Nach diesem absoluten Spitzenspiel geht es für die Mannschaften in die Weihnachtspause. Den ersten Auftritt im neuen Jahr haben die Pforzheimer in der heimischen St.-Maur-Halle. Dann empfangen sie am Sonntag, 15. Januar, um 18.30 Uhr die Black Eagles Reutlingen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!