Oberligist Moskitos Essen zu stark für die HornetsZweibrücken unterliegt mit 2:6

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Wochenende testete der EHC Zweibrücken im Hin- und Rückspiel gegen die klassehöheren Wohnbau Moskitos Essen. Das Team aus dem Ruhrpott setzte sich in beiden Spielen klar durch und gewann am Freitag in Essen gegen stark dezimierte Hornets mit 16:0 (5:0, 6:0, 5:0) und im Rückspiel mit 6:2 (1:0, 1:0, 4:2).

Am Freitag konnte man berufs- und gesundheitsbedingt nur mit elf Feldspielern und einem Torhüter nach Essen reisen und ein recht hohes Ergebnis war programmiert. Es wurde nicht einfacher, als Tryout-Spieler James Koehler Mitte des ersten Drittels noch eine Matchstrafe wegen eines Checks mit Verletzungsfolge erhielt und man somit nur noch zu zehnt agierte. Der Rest der Mannschaft kämpfte tapfer, konnte aber diese hohe Niederlage nicht verhindern.

Beim Rückspiel am Sonntag konnten die 518 Zuschauer in der Ice-Arena ein richtig gutes Vorbereitungsspiel der Hornets sehen. Die Moskitos waren die spielbestimmende Mannschaft, aber die Hornets verteidigten sehr gut und kamen gelegentlich auch zu guten Kontermöglichkeiten. Nach dem zweiten Drittel stand es nur 2:0 für die überlegenen Gäste und Michael Neumann erzielte 22 Sekunden nach Beginn des letzten Spieldrittels den Anschlusstreffer. Es wurde also nochmal kurzzeitig spannend, bis sich Mitte des letzten Drittels die Strafbank füllte und die Hornets in 3:5-Unterzahl zwei schnelle Gegentreffer kassierten. Das Spiel war dann gelaufen und es gab noch weitere zwei Treffer für Essen und ein Tor von Maximilian Dörr zum Endstand von 2:6.

EHC-Coach Richard Drewniak war sehr verärgert über das Auftreten am Freitag und entschuldigte sich auch bei den Gastgebern: „Es war so nicht geplant und viele Absagen kamen leider erst kurzfristig. Dafür war das Rückspiel am Sonntag umso interessanter, denn wir haben uns bewusst so einen starken Gegner ausgesucht, der uns permanent unter Druck setzt. Die Moskitos haben sehr viele richtig talentierte Spieler in ihrer jungen Mannschaft und waren der erwartet überlegene Gegner, aber unser Team hat gut dagegen gehalten und zwischenzeitlich war sogar der Ausgleichstreffer drin. Die Leistung der Mannschaft war absolut in Ordnung und wir freuen uns jetzt auch, dass es nun am Samstag um Punkte geht.“

Am Samstag um 17 Uhr treten die Hornets zum Meisterschaftsauftakt beim EV Ravensburg 1b an und am Sonntag gibt es noch ein Test-Heimspiel gegen die Kölner Haie 1b, die in Zweibrücken ein Kurztrainingslager durchführen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!