Maximilian Wanninger spielt nun für den EHC ZweibrückenNeuzugang für die Hornets

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Zweibrücken kann einen Zugang begrüßen: Neu im Team des Regionalligisten ist Maximilian Wanninger.

Der 22-Jährige gebürtige Allgäuer hat alle Bundesliga-Nachwuchsabteilungen des ESV Kaufbeuren durchlaufen und konnte in den letzten drei Jahren reichlich Oberliga-Erfahrung beim Hamburger SV und bei den Rostock Piranhas sammeln. Der 1,75 Meter große Verteidiger sagt: „Die Hornets sind ein aufstrebender Verein mit einem sehr guten Umfeld und vielen Zuschauern. Ausschlaggebend war aber auch, dass die Verantwortlichen mir eine berufliche Perspektive bieten. Ich denke, dass ich mich hier sehr gut weiterentwickeln kann und freue mich riesig auf das Team und die Saison.“

Für Coach Richard Drewniak ist „Maxi“ eine weitere Verstärkung für die anstehende Spielzeit: „Er ist ein sehr defensiv eingestellter Verteidiger, der zweikampfstark ist und über ein gutes Spielverständnis verfügt. Er wird uns helfen, in der Defensive mehr Stabilität zu bekommen. Damit ist auch die Kaderplanung fast abgeschlossen. Anfang August geht es für die Jungs aufs Eis.“