Letztes Heimspiel für die Pforzheim BisonsTSG Reutlingen ist zu Gast

Lesedauer: ca. 1 Minute

Lange mussten die Reutlinger, die nach dem Rückzug des FSV Schwenningen die rote Laterne tragen, auf den ersten Punkt warten. Vor sieben Wochen gelang ihnen durch einen verdienten 6:4-Erfolg gegen die Bisons der erste Sieg. Dieser Erfolg brachte den Schwaben das Selbstvertrauen zurück und so legten sie mit einem 7:4-Sieg gegen die Mad Dogs Mannheim 1b nach. In den letzten drei Spielen musste die Mannschaft mit der schlechtesten Defensive der Liga (111 Gegentore) das Eis als Verlierer verlassen. Die Bisons, die beide Heimspiele gegen Reutlingen für sich entscheiden konnten, 7:1 in der Punkterunde sowie ein 10:1 im Freundschaftsspiel kurz vor Weihnachten, wollen sich von den heimischen Fans mit einem Sieg verabschieden und so für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen.

Am Samstag, 16. März, steht für die Bisons das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Dann reisen sie zu den punktgleichen Mad Dogs Mannheim 1b.