Heimsieg der SERC Fire Wings gegen HügelsheimDeutlicher Erfolg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die SERC Fire Wings schickten den ESC Hügelsheim mit einem 8:3 (2:1, 4:2, 2:0)-Heimsieg ohne Punkte nach Hause. Der Tabellenfünfte aus dem Rheintal ließ mit einem 6:5 nach Penaltyschießen gegen den Vierten Bietigheim aufhorchen.

Auch in der Helios-Arena spielten die Gäste gefällig mit, waren in der Chancenverwertung letztlich zu harmlos. Nicht so in der dritten Minute, als der wie immer zuverlässige Fabian Hoppe im Schwenninger Tor von einem Schuss überrascht wurde und Hügelsheim mit 1:0 in Führung ging. Schon eine Minute später versenkte Stefan Schäfer den Puck im Hügelsheimer Tor. Der vermeintliche Ausgleich wurde vom Schiedsrichter nicht gegeben, da er vor dem Torschuss ein Foul eines Schwenningers gesehen hatte. In der 14. Minute tankte sich Johannes Stöhr durch und hämmerte den Puck aus zentraler Position am Ex-Schwenninger Christian Sess vorbei in den Hügelsheimer Kasten. Verteidiger Alexander Funk erzielte nach achtzehn Minuten mit seinem ersten Saisontor die 2:1-Führung für die Blau-Weißen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Fire Wings das Kommando. Dennis Böhm, Christopher Kohn und noch einmal Alexander Funk sorgten für einen beruhigenden Vier-Tore-Vorsprung. Hügelsheim setzte immer wieder Nadelstiche und verkürzte in der 35. Minute auf 2:5. Nach einem Schwenninger Puckverlust an der gegnerischen blauen Linie bei eigener Überzahl ließ sich Björn Groß das Geschenk nicht entgehen und verwandelte in der 39. Minute zum 3:5-Anschluss. Hügelsheim witterte jetzt sichtbar Morgenluft. Doch Stefan Schäfer, der in der Schlussminute des Mitteldrittels zum 6:3 einschoss, machte die Gästehoffnungen schnell zunichte. Im Schlussabschnitt beherrschte der SERC den Gegner. Kohn und Böhm mit dem 100. Saisontreffer für die Fire Wings gingen als Doppeltorschützen in die Wertung und machten den klaren 8:3-Erfolg perfekt. Die SERC-Amateure bestätigen mit dem Sieg den zweiten Tabellenplatz und liegen nur noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter Heilbronn. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!