Heiko Vogler wird neuer Trainer der Stuttgart RebelsMartin Williams coacht den Nachwuchs und läuft als Stürmer auf

Stuttgart rebelsStuttgart rebels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Heiko Vogler kommt ein Trainer mit guten Oberliga-Referenzen nach Stuttgart. Vogler war bis 2018 Trainer und sportlicher Leiter des ERC Sonthofen. Unter ihm gelang dem Verein – nur drei Jahre nach dem Aufstieg in die Oberliga – der Einzug in das Play-off-Halbfinale. In der vergangenen Saison wechselte der 35-Jährige aus familiären Gründen zu seinem Heimatverein zurück nach Heilbronn. Vor wenigen Tagen gab er bekannt, dass er dort sein Engagement nicht fortsetzen wird. In der kommenden Saison wird er stattdessen als Trainer die Stuttgart Rebels betreuen: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei den Stuttgart Rebels und bin über die Möglichkeit, die mir der Verein bietet, sehr dankbar. Nach mehreren Treffen hat sich herauskristallisiert, dass beide Seiten das gleiche Ziel verfolgen und somit fiel mir der Entschluss, mich für die Rebels zu entscheiden, sehr leicht“, so der neue Trainer. Auch beim Stuttgarter EC ist man davon überzeugt, den richtigen Trainer für die Vereinsziele gefunden zu haben: „Mit Heiko Vogler kommt ein erfahrener Eishockey-Spieler und herausragender Trainer nach Stuttgart“, so der 2. Vorstand Olav Schnier. „Wir sind davon überzeugt, dass er der Richtige ist, um die Stuttgart Rebels voranzubringen und gemeinsam mit der Mannschaft die sportlichen Ziele zu erreichen.“

Erst wenige Wochen vorher konnte der Stuttgarter EC eine weitere prominente Trainerbesetzung bekanntgeben. Ab der kommenden Saison wird Martin Williams die Funktion des Nachwuchs-Headcoaches des SEC übernehmen und damit vor allem für die Nachwuchsarbeit verantwortlich zeichnen. Der ehemalige DEL-Profi und Nationalspieler kommt nach Stationen beim EHC Timmendorfer Strand und beim Heilbronner EC nach Stuttgart. „Martin Williams bringt gute Referenzen in der Nachwuchsarbeit mit, die er an verschiedenen Standorten unter Beweis gestellt hat“, so Jugendleiter Frank Schäuffele. „Insbesondere bei den wichtigen Themen der Nachwuchsgewinnung und der Kaderstärke erwarten wir mit ihm eine nachhaltige Weiterentwicklung.“ Dabei ist es für den Eishockeyverein gesetztes Ziel, sich in den nächsten Jahren für weitere Sterne des Fünf-Sterne-Programms des Deutschen Eishockey-Bundes zu qualifizieren. Martin Williams wird ferner auch die Mannschaft der Stuttgart Rebels als Stürmer verstärken.