Gelungener Saisonstart der Black EaglesTSG Reutlingen

Gelungener Saisonstart der Black EaglesGelungener Saisonstart der Black Eagles
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Saisonauftakt ist erfolgreich geglückt und die Black Eagles erkämpften sich den ersten Auswärtssieg durch ein verdientes 6:2 gegen die Reserve des Stuttgarter EC. Im ersten Drittel konnten sich die Black Eagles eine Vielzahl an Großchancen gegen eine technisch und läuferisch starke Stuttgarter Mannschaft herausspielen. Lediglich die Chancenverwertung war zu bemängeln und so dauerte es bis zur 19. Minute, ehe Neuzugang Philipp Klaas das erste Tor erzielte. Mit diesem Ergebnis gingen die beiden Mannschaften in die Drittelpause. Im zweiten Drittel spielte die TSG ihre Angriffe schneller und zielstrebiger zu Ende und konnte durch weitere Treffer von Ulli Schweigert und Marcin Trybus, ihre Führung weiter ausbauen. Dabei war der Powerplaytreffer von Marcin Trybus besonders sehenswert, bei dem er den Puck durch einen fulminanten Schlagschuss von der blauen Linie direkt in den Torwinkel hämmerte. Durch die vermeintlich sichere Führung agierten die Black Eagles etwas nachlässig und die Stuttgarter konnten auf 3:1 verkürzen. Die stark aufspielende erste Reihe konnte aber erneut durch Ulli Schweigert den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Allerdings leistete sich die TSG kurz vor Drittelende einen Fehler in der Rückwärtsbewegung und es gab nur die Möglichkeit den Stuttgarter Angreifer regelwidrig zu stoppen. Den daraus resultierenden Penalty verwandelte der Stuttgarter Angreifer sicher, indem er Torhüter Rogge ausspielte und zum 4:2 einschob.

Im dritten Drittel konnte erneut Philipp Klaas mit seinem zweiten Treffer auf 5:2 erhöhen. Allerdings gab die Mannschaft aus der Landeshauptstadt zu keinem Zeitpunkt auf und versucht mit einem weiteren Feldspieler, der den Torhüter ersetzte noch eine Wende herbeizuführen. Die Reutlinger Verteidigung um Torhüter Manuel Rogge agierte aber sicher und ließ keine weiteren Stuttgarter Treffer mehr zu. Dominique Tilgner konnte in der letzten Spielminute das hohe Risiko bestrafen und sorgte mit einem Schuss ins leere Stuttgarter Tor für den 6:2 Endstand.

An ihrem ersten Heimspiel in der Saison bestätigten die Black Eagles das Ergebnis aus Stuttgart und sorgten mit einem 4:1-Heimsieg gegen die ESG Esslingen für einen perfekten Saisonstart. Vor circa 350 Zuschauer startete die TSG sehr aggressiv und konzentriert in die Partie und begegnete der ESG Esslingen auf Augenhöhe. Bedingt durch die aggressive Spielweise konnte Martin Schafroth eine unübersichtliche Situation vor dem Esslinger Tor ausnutzen und mit einem Rückhand-Kunstschuss zur Führung einschießen. Die verdiente Führung beflügelte die Black Eagles regelrecht und so sorgte Dominque Tilgner in einem Powerplay durch einen platzierten Schuss für die 2:0-Führung. Kurz vor Drittelende konnte Kapitän Matthias Schreiber eine Esslinger Nachlässigkeit in der Verteidigung ausnutzen und zur 3:0-Führung erhöhen. Mit diesem Ergebnis gingen die beiden Mannschaften in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, sodass keine weiteren Treffer fielen.

Im Schlussabschnitt versuchte die ESG Esslingen nochmal alles und übte kräftig Druck auf das Reutlinger Gehäuse aus. Der stark spielende Reutlinger Torhüter Andreas Räth konnte aber fast alle Schüsse entschärfen. Lediglich fünf Minuten vor Spielende war er geschlagen und musste sich dem völlig unbedrängten ESG-Stürmer aus kurzer Distanz geschlagen geben. Allerdings wurde Dominique Tilgner kurz vor Spielende bei einem Reutlinger Konter regelwidrig gefoult und bekam aufgrund einer klaren Torchance einen Penalty zugesprochen. Diesen Strafschuss verwandelte er souverän und sorgte somit für den 4:1-Endstand.

Insgesamt war es für die TSG ein sensationell guter Start in die neue Saison und es zeigte sich, dass Trainer Hans Krüger die Mannschaft exzellent vorbereitete und die beiden Neuzugänge, Philipp Klaas und er kurzfristig zum Team gestoßene Denis Kramer, die Mannschaft nochmals deutlich verstärken. Für die Reutlinger steht das nächste Heimspiel am 9. November gegen die stark einzuschätzende erste Mannschaft des EKU Mannheim an.

Ring frei für Runde eins
Baden Rhinos starten im Bietigheimer Trainingszentrum

​Die schönste Zeit des Jahres beginnt am Sonntag. Um 18 Uhr starten die Baden Rhinos in Bietigheim in die Play-offs der Regionalliga Südwest. Das Besondere dabei: Da...

Rückspiel gegen Balingen
Pforzheim Bisons zu Gast in Balingen

​Nur sechs Tage nach dem 6:4-Heimerfolg gegen die Eisbären Balingen steht das Rückspiel bei den Eisbären auf dem Programm. So treten die Bisons am kommenden Samstag,...

Bislang kein Sieg gegen den EHCZ
Play-off-Halbfinale: Eisbären Heilbronn treffen auf Hornets aus Zweibrücken

​Auf diesen Zeitpunkt in der Saison arbeitet jeder Eishockeyspieler hin. Die Play-offs sind der Höhepunkt jeder Saison und die HEC Eisbären Heilbronn haben durch ein...

Kleine und große Helden
Saisonfinale der Stuttgart Rebels

​Am 16. Februar stand für die Stuttgart Rebels das große Saisonfinale auf der Agenda. Viele Ehrengäste, eine erfolgreiche Spielerwahl und ein spannendes Match machte...

Derbysieg als Abschluss
EC Eppelheim besiegt die Mad Dogs Mannheim

​Nachdem die Eisbären Eppelheim wegen zwei mageren Pünktchen die diesjährigen Play-offs in der Regionalliga Südwest verpasst haben, konnte man immerhin noch das drit...