Fire Wings gastieren in HügelsheimSchwenninger ERC

Fire Wings gastieren in HügelsheimFire Wings gastieren in Hügelsheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine ganz schwere Aufgabe erwartet für die Mannschaft von Trainer Kevin Apelt am kommenden Wochenende. Dann gastieren die Neckarstädter bei den ebenfalls nicht gut in die Saison gestarteten Rhinos aus Hügelsheim.

Nach acht Partien belegen die Schwenninger mit 6 Punkten lediglich Tabellenplatz acht. Zu wenig für die ambitionierte Mannschaft um Trainer Apelt. Das Ziel vor der Saison, unter die ersten Vier zu kommen, ist gegenwärtig weit aus den Augen entfernt und man muss nun aufpassen, nicht noch weiter den Faden ans Tabellenmittelfeld abreißen zu lassen.

Doch auch der Gastgeber, die Hügelsheim Rhinos, hatten bis dato einen alles andere als erfolgreichen Start in die Runde.  Sieben Spiele, fünf Punkte und Tabellenplatz neun heißt die ernüchternde Bilanz der Mannschaft um Trainer Pascal Winkel. Fast schon ein wahres „Entscheidungsspiel“ werden die Zuschauer somit am Samstag im Baden Airpark zu sehen bekommen. Jedoch konnte Hügelsheim mit einem 7:4-Auswärtserfolg vor Wochenfrist in Freiburg einen wichtigen Seig einfahren.

„Wir haben gegen Stuttgart über 50 Minuten gut gespielt und gehen mit einer Führung ins letzte Drittel. Mit dem Potential, welches in unserer Mannschaft steckt, müssen wir so ein Spiel nach Hause bringen und die drei Punkte einfahren“, haderte Fire-Wings-Trainer Apelt erneut mit der mangelnden Chancenauswertung seiner Mannschaft.

Am kommenden Samstag sind die Fire Wings jedoch zum Siegen verdammt, wollen sie den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht weiter abreißen lassen.

Obwohl die Rhinos zwei Angänge zu verkraften haben (die Stürmer Christian Werth und Christian Böcherer haben Hügelsheim verlassen) erwartet die Schwenninger am Samstag ein heißer Tanz. Der Verein veranstaltet eine Sonderaktion zum Heimspiel gegen Schwenningen. Mit der „Aktion volles Haus“, wollen die Rhinos um Kapitän Cedrick Duhamel den ersten Heimsieg dieser Saison einfahren. „Für diesen Spieltag werden wir eine spezielle Vereins- und Gruppenaktion starten“, so der Vorstand des ESC, Peter Seywald. „Wir stellen den Vereinen aus der Region reduzierte Karten für dieses Spiel zur Verfügung um die Bude zum ‚Beben‘ zu bringen.“ Ab einer Vorbestellung von zehn Karten gibt es die Tickets für 5 € pro Eintrittskarte.

Die Fire Wings erwartet somit am Samstag eine ganz schwere Aufgabe in Hügelsheim. Doch die Mannschaft ist zum Siegen verdammt und drei Punkte sind Pflicht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!