Eisbären Heilbronn starten ins Play-off-HalbfinaleDuell mit den Eisbären Eppelheim

Sören Breiter gibt die Richtung vor. (Foto: Foto Thomas Kircher)Sören Breiter gibt die Richtung vor. (Foto: Foto Thomas Kircher)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Halbfinal-Serie, die im Best-of-Three-Modus gespielt wird, beginnt für die Eisbären Heilbronn am 16. Februar um 20 Uhr mit dem ersten Spiel in der heimischen Kolbenschmidt-Arena. Gegner ist der EC Eisbären Eppelheim.

Kein einfacher Gegner für die Heilbronner Kufencracks. In der Hauptrunde hatte man bereits dreimal gegeneinander gespielt. Die Statistik von zwei Siegen (6:2, 5:4) und einer Niederlage (7:8) würde für die Eisbären aus Heilbronn sprechen, wenn die Partien nicht immer „enge Kisten“ gewesen wären.

Hier treffen zwei Teams aufeinander, die sich auf Augenhöhe begegnen. Das stark besetzte Eppelheimer Team hat mit Manuel Pfenning nicht nur den ehemaligen Spieler-/Trainer der Eisbären in ihren Reihen, sondern auch den ehemaligen Heilbronner Eisbär Marc Bruns.

Doch auch die Eisbären Heilbronn sind bestens besetzt. So stellt der vierfache Serien- und aktueller Vizemeister mit 160 Toren den besten Sturm der Hauptrunde 2017/18. Allein fünf Stürmer der Heilbronner befinden sich unter den Top-20-Scorern der Liga.

Zum ersten Spiel der Halbfinalserie am 16. Februar laden die Eisbären alle Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre zum kostenlosen Besuch in die Heilbronner Kolbenschmidt-Arena ein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!