Eisbären sinnen auf RevancheEC Eisbären Balingen

Eisbären sinnen auf RevancheEisbären sinnen auf Revanche
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei will die Mannschaft von Coach McCrae Revanche nehmen an der 3:4-Niederlage von vor zwei  Wochen: „Wir haben dort noch eine Rechnung zu begleichen“, sagt der Coach.

Im Hinspiel starteten die Eisbären furios und führten nach nicht einmal drei Minuten mit 2:0. Dennoch ließ man sich das Spiel noch aus der Hand nehmen, da man die Chancen nicht konsequent umzusetzen wusste. „Mannheim ist läuferisch unheimlich stark. Dennoch ist das im Prinzip noch eine Nachwuchsmannschaft, die mit aggressivem Körperspiel schwer zurechtkommt. Und genau da versuchen wir anzusetzen“, erklärt der Coach weiter, der seine Trainerfortbildung am vergangenen Wochenende erfolgreich bestanden hat. „Wir müssen dringend wieder lernen, Tore zu machen. Das ist unser großes Manko“, führt auch der 2.Vorsitzende, Dietmar Gogoll an.

Was die Eisbären in der Nebenhalle der SAP-Arena erwartet, weiß man nun und deshalb wünschen sich die Verantwortlichen, dass auch „ein paar von unseren Fans sich in dieses tolle Stadion verirren und die Jungs nach vorne peitschen.“ Mit einem Sieg winkt den Eisbären diesmal wirklich der dritte Platz, den bislang eben jene „Young Stars“ innehaben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!