Eisbären Heilbronn treffen auf Ravensburg und EppelheimErstes Doppelspiel-Wochenende

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Liga dieses Jahr sehr ausgeglichen ist, haben uns die Ergebnisse der ersten Wochen dieser Saison gezeigt. Deshalb sollte das Augenmerk bei den Eisbären definitiv darin liegen, vermeidbare Strafen, wie man sie beim Schwenningen Spiel genommen hat, aus dem Weg zu gehen.

Der EV Ravensburg 1b belegt zwar nach vier Spielen das Tabellenende und ist noch ohne Sieg, jedoch trügt der Schein – denn das junge Team ist alles andere als ein Punktelieferant. In Ravensburg wird Tobias Amon das Tor der Eisbären hüten, fraglich ist hingegen der Einsatz von Claudio Schreyer und John Kraiss. Erstmalig zum Tragen kommt bei diesem Spiel auch die Kooperation mit dem Heilbronner EC, bei der Spieler der DNL2-Mannschaft das Team der Eisbären verstärken werden: Vasilios Maras wird nach Ravensburg mitfahren.

Kein leichtes Spiel dürfte es auch am Sonntag dann in beim Namensvetter in Eppelheim geben. Die dortigen Eisbären haben während des Sommers mit interessanten Verpflichtungen aufhorchen lassen und dürften nicht mehr mit letztem Jahr vergleichbar sein. Für einen extra Schub für unsere Eisbären dürften die wieder spielberechtigten Benjamin Brozicek, Felix Kollmar und Alexander Keterling sorgen. Somit steht am Sonntag den Trainern erstmalig diese Saison annähernd das komplette Team zur Verfügung. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!