Eisbären Heilbronn starten in die Play-offsHalbfinale gegen Hügelsheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag um 20 Uhr gilt es für den viermaligen Meister, dieses Zwischenziel auf dem Weg zur Titelverteidigung anzugehen, wenn um 20 Uhr die Baden Rhinos Hügelsheim in der Kolbenschmidt-Arena gastieren. Dass ausgerechnet der Erzrivale vom Baden Airpark der Gegner im Playoff-Halbfinale sein wird, freut die Eisbären besonders. „Spiele gegen Hügelsheim sind immer etwas Besonderes“, sagt Eisbären-Stürmer Benjamin Brozicek. „Zum einen bringen sie immer viele Fans mit nach Heilbronn, und zum anderen macht es Spaß, dort nicht nur gegen den Gegner, sondern auch gegen 1000 Hügelsheimer Fans zu spielen.“

Zuletzt trafen die beiden Teams am 18. Februar aufeinander, als die Eisbären mit einem sehr dezimierten Kader am Baden Airpark mit 6:3 gewinnen konnten. Doch auch wenn die Bilanz der letzten Jahre klar für die Eisbären spricht – in 22 Spielen gab es 16 Siege und nur sechs Niederlagen - wird das Play-off-Duell kein Selbstläufer.

„Die Rhinos werden in den Play-offs nochmal eine gewaltige Schippe drauflegen. Die haben mit Cedrick Duhamel, Mathieu Fleury und Dennis Walther drei ganz abgezockte Routiniers, die die Gesetze der Playoffs aus dem Effeff kennen“, weiß Eisbären-Coach Sascha Bernhardt. „Aber auch wir wissen, dass in den Playoffs ganz andere Gesetze gelten als in der Hauptrunde. Das haben wir mit den Meistertiteln in den vergangenen vier Jahren bewiesen. Wir sind heiß darauf, dass es jetzt losgeht.“

Die zweite Halbfinalbegegnung findet am Samstag, den 11. März, um 19.30 Uhr am Baden Airpark statt. Der Termin für eine mögliche dritte Begegnung steht jedoch noch nicht fest, da dieser davon abhängt, wann die Heilbronner Falken ihre DEL2-Playdowns spielen. Zur Diskussion stehen entweder der 17. oder der 19. März.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!