Eisbären Heilbronn schlagen Hügelsheim deutlichDie Play-offs können kommen

Patrick Seeger, Moritz Muth und Daniel Brendle halten das Eisbären-Tor sauber. (Foto: Thomas Kircher)Patrick Seeger, Moritz Muth und Daniel Brendle halten das Eisbären-Tor sauber. (Foto: Thomas Kircher)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Heimrecht für die Play-off-Halbfinale-Serie (Best of 3) hatten sich die Eisbären bereits mit dem Auswärtssieg in Eppelheim gesichert. Trotz allem war dieser Sieg gegen die Rhinos psychologisch wichtig, um mit einem Erfolgserlebnis in die Play-offs zu starten.

Bis auf Marc Oppenländer, Leontin Kreps, den verletzten Benjamin Brozicek und den für ein Spiel gesperrten Felix Kollmar konnte Eisbären-Trainer Sascha Bernhardt auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auf Seiten der Baden Rhinos fehlten die Torjäger Mathieu Fleury und Cedrick Duhamel.

In der mit knapp 900 Zuschauern gut gefüllten Kolbenschmidt-Arena zeigte Stefano Rupp schon im ersten Drittel, warum er für die Eisbären so wichtig ist. Seinem Treffer zum 1:0 (4.) ließ er in der neunten Minute einen absolut sehenswerten Penalty folgen, der den Eisbären die 2:0-Pausenführung bescherte.

Auch im zweiten Spielabschnitt ging das aus Eisbären-Sicht muntere Toreschießen weiter: Igor Filobok legte innerhalb von einer Minute das 3:0 und 4:0 (23., 24.) nach. Stefano Rupp machte in der 31. Minute das 5:0 klar. Und auch Sven Breiter durfte sich mit einem Doppelpack in der 34. und 37. Spielminute zum 6:0 und 7:0 in den Spielbericht eintragen. Drittelergebnis: Eisbären 5, Rhinos 0.

Im letzten Drittel entschied sich Eisbären-Coach Sascha Bernhardt dazu, die Stürmer Igor Filobok und Claudio Schreyer aus dem Spiel zu nehmen. Zum Schutz vor Verletzungen oder auch vor Strafen, denn das Spiel war nicht gerade arm an Fouls oder Nickligkeiten.

Einen Shutout gab es für Patrick Seeger im letzten Hauptrundenspiel nicht. Stattdessen sorgte Noel Johnson (43.) für den Ehrentreffer der Baden Rhinos zum 7:1. Das letzte Tor der Partie erzielte der an diesem Abend mit vier Toren überragend spielende Stefano Rupp zum 8:1 Endstand (50.).

Das erste Spiel in der Halbfinal-Play-off-Serie gegen die Eisbären Eppelheim wird bereits am kommenden Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr in der Kolbenschmidt-Arena stattfinden. Als besonderes „Special“ erhalten an diesem Spieltag Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlosen Eintritt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!