Eisbären Heilbronn beim TabellenerstenStarker EV Ravensburg ist der nächste Gegner

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ravensburg hat seinen Kader in den letzten Jahren gezielt durch regionale Spieler aufgebaut. Nachdem man die ersten Jahre nur im hinteren Tabellendrittel verbrachte, scheiterte man in der Saison 2017/18 nur knapp an den Play-offs. Nach gezielten Verstärkungen über die Sommermonate  grüßt man nun von der Tabellenspitze. Dass es die Gegner gerade auf Ravensburger Eis schwer haben, zeigen die Spiele des SC Bietigheim-Bissingen und des EHC Zweibrücken: beide Partien wurden von den Gästen deutlich mit 3:7 und 2:7 verloren.

Also liegt vor Heiko Vogler und seine Mannen eine kleine Herkulesaufgabe, um die Tabelle weiter so ausgeglichen zu gestallten, wie zur Zeit. Zumal die Freitags-Spiele traditionell schwer zu spielen sind, da der Kader durch die entsprechenden Arbeits- und Studienzeiten der Amateure in Kombination mit der frühen Abfahrtszeit nach Ravensburg, erfahrungsgemäß überschaubar ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!