Eisbären Eppelheim unterliegen im Topspiel2:8-Niederlage gegen den EHC Zweibrücken

Eppelheim2016Eppelheim2016
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie begann nach dem Geschmack der Eisbären. Klare Vorteile im Spiel, bessere Chancen und gute Kombinationen ließen den Eisbären Hoffnung auf einen Erfolg. In dieser Phase verpasste man es jedoch, in Führung zu gehen. So wurden die Gäste mit der Zeit stärker und nutzen dies zur 1:0 Pausenführung (17.).

Das Gegenteil im zweiten Abschnitt. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Hornets auf 2:0 (21.), so dass der erste ECE-Treffer durch Sawicki (28.) nur den Anschlusstreffer darstellte. In der nächsten Unterzahl stellten die Hornets jedoch den alten Vorsprung wieder her (30.) und erhöhten noch im Mitteldrittel auf 5:1 (33., 37.), weil die Eisbären nicht zu ihrem Spiel fanden und den Hornets zu viel Platz ließen.

Ein Aufbäumen der Eisbären kam zu Beginn des Schlussdrittels, doch erneut ohne zählbares hierbei zu erzielen. Mit der ersten Überzahl erhöhte Zweibrücken erneut (48.) – die Vorentscheidung. Weil die Eisbären auch in der Folge keine echte Gefahr mehr für die Hornets darstellten, legten diese weiter nach (51., 52.). Der zweite Eisbären-Treffer durch Artman (58.) war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Am Ende geht des Sieg der Hornets definitiv in Ordnung, die ein strukturierteres Spiel zeigten und im Torabschluss sicherer waren als die Eisbären. Diese wiederrum verloren im Laufe der Partie Stürmer Jonas Breier mit einer Ellbogen-Prellung, so dass er in den kommenden Spielen nicht zur Verfügung stehen wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!