Eisbären Eppelheim empfangen Ravensburg zum ersten Heimspiel 2019EVR ist punktgleich

(Foto: Marc Jüngling/EC Eppelheim)(Foto: Marc Jüngling/EC Eppelheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So nah und doch so fern sind sich beide Teams in der Regionalliga Südwest. Vom Tabellenstand her herrscht vor dem drittel Duell Punktgleichstand, auch im direkten Vergleich konnte sich je ein Team durchsetzen. Doch mit dem EV Ravensburg kommt das Team mit der weitesten Anreise ins Icehouse. Dass dies kein Grund zur Euphorie ist, zeigt ein Blick auf die Historie. Erst zweimal musste man sich dem EV Ravensburg in den letzten vier Jahren geschlagen geben, doch jeweils im heimischen Icehouse. Zuletzt im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison, in der man trotz spielerischer Überlegenheit ein klares 0:3 verbuchen musste. Damals rangierten die Puzzlestädter noch auf Rang 1, sind aber in der engen Spitzengruppe trotz guter Leistungen auf Rang vier abgerutscht. Dazu kommt, dass das beste Heim-Team der Liga (zwei Niederlagen aus neun Spielen) ein Top-Team auf fremdem Eis (zwei Niederlagen aus sieben Spielen) empfängt.

Mit ordentlich Selbstvertrauen aber auch einer Portion Respekt sollten die Eisbären daher in das Duell mit dem EVR gehen. Beide Teams werden die Punkte aus der Partie dringend brauchen, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren, aber auch den Vorsprung auf die Verfolger nicht schrumpfen zu lassen. Drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen haben den Eisbären den Platz in der Spitzengruppe gekostet, ein Sieg wäre daher äußerst wichtig. Die Gäste dagegen mussten erst am vergangenen Wochenende eine Siegesserie aus drei Spielen mit einer äußerst knappen Niederlage gegen den Meister reißen lassen und werden somit alles darauf setzen, zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!