Eisbären Eppelheim doppelt gefordertECE trifft auf Hügelsheim und Mannheim

Eisbären Eppelheim doppelt gefordertEisbären Eppelheim doppelt gefordert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Baden Rhinos sind erfolgreich in die Saison gestartet. Entgegen dem üblichen Trend konnte man die bisherigen beiden Partien gegen Schwenningen und Ravensburg gewinnen. Das Team der Rhinos verfügt dabei seit Jahren über einen relativ konstanten Kader, so dass der Trainerwechsel hin zum Ur-Gestein Trenholm, sowie die Verpflichtung von Goalie Häberle (Bietigheim) sowie Verteidiger Druzhinin (Schwenningen) für die badischen Verhältnisse schon große Veränderungen bedeuten. Die Rhinos wollen ihren Siegeslauf selbstredend fortsetzen, während die Eisbären die Niederlage am vergangen Spieltag ausmerzen wollen. Die jüngsten Ergebnisse untereinander versprechen dabei ein spannendes Duell, waren doch meist umkämpfte, enge Spiele ein Garant für sehenswertes Eishockey.

Mit dem schweren Spiel in den Knochen geht es direkt am Sonntag weiter mit dem ersten von drei Derbys gegen die Mad Dogs. Der Aufsteiger verlor seine bisherigen beiden Partien ebenso wie beide Vorbereitungsspiele gegen die Eisbären. Was auf dem Papier eine leichte Aufgabe zu sein scheint, wird sich als harte Probe herausstellen. Neben der Tatsache, dass Mannheim alles geben wird, die vermeintlich nicht vorhandene Chance zu nutzen, liegt der Favoritendruck auf den Eisbären. Und die Brisanz des Derbys wird sein Übriges dazu beitragen, dass beide Teams bis zur Schlusssekunde fighten werden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!