EC startet mit Heimauftakt in die neue SaisonEC Eisbären Balingen

EC startet mit Heimauftakt in die neue SaisonEC startet mit Heimauftakt in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem Blick zurück musste ein ernüchternder Platz fünf festgestellt werden, der so nicht eingeplant war. Die Sommerpause ist nun vorbei, die Eishalle in Balingen hat wieder ihre Pforten geöffnet, eine neue Saison steht vor der Tür. „Man lernt bekanntlich aus Fehlern und ich glaube wir haben letzte Saison einige gemacht. Aber ich glaube, dass uns gerade das noch ein Stück enger aneinander rücken hat lassen“, erklärt Roy McCrae, der in seine zweite Saison als Headcoach der Eisbären geht. Der Coach verspricht sich von der kommenden Saison „enge Spiele und ein sehr ausgeglichenes Stärkenverhältnis. Ich denke jeder ist hier, nach wie vor, in der Lage dazu jeden zu schlagen. Am Ende entscheiden die Tagesform und die Einstellung des jeweiligen Teams, wer sich im Frühjahr die Meisterschaft holt und in die Regionalliga aufsteigt.“

Nun gastiert am kommenden Samstag, 01.November um 19.45 Uhr, die zweite Mannschaft der EKU Mad Dogs Mannheim in der Eyachstadt. Als Liganeuling eine echte Wundertüte und daher schwer einzuschätzen. Das aktuelle Schlusslicht der Liga ist mit zwei eindeutigen Niederlagen (0:23; 1:16) gegen den Liga-Favoriten, FSV Schwenningen, in die Saison gestartet. Dennoch lassen sich Coach McCrae und seine Mannen nicht von den Ergebnissen blenden: „Als Liga-Neuling ist es zu Beginn immer schwer sich in der neuen Umgebung zu etablieren. Wir dürfen nicht unachtsam gegen einen, vermeintlich, schwachen Gegner sein. Die Mannheimer haben nichts zu verlieren und werden hier alles in die Waagschale werfen um Punkte aus Balingen zu entführen. Außerdem haben sie bedeutend länger Eistraining als wir und sind somit von der Fitness her auf einem anderen Level als wir“, führt der EC-Trainer aus und verweist kritisch auf die späte Öffnung der Eishalle in Balingen.

Dennoch ist sich der gebürtige Kanadier sicher, dass seine Mannen, mit ihrer gewohnt energischen Spielweise dieses Spiel für sich entscheiden können. „Besonders zuhause und vor unseren zahlreichen und treuen Fans, denen man hier ein besonderes Lob aussprechen muss, haben wir in den letzten Jahren immer bewiesen, dass es schwer ist aus Balingen die Punkte zu entführen“, so McCrae.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!