Doppelwochenende für die Fire WingsSchwenninger ERC

Doppelwochenende für die Fire WingsDoppelwochenende für die Fire Wings
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zuerst empfängt man am Samstag den aktuellen Tabellenführer aus Heilbronn und keine 24 Stunden später gastiert man dann beim Tabellenletzten in Eppelheim.

Durch den vierten Sieg in Folge und sieben Punkte Vorsprung vier Runden vor Schluss der Hauptrunde auf die Verfolger Stuttgart und Zweibrücken haben sich die Chancen auf die Play-off-Teilnahme für die Fire Wings weiter verbessert. Dennoch gilt es auch in den beiden Partien am Wochenende hochkonzentriert zu Werke zu gehen. Die Cracks um Trainer Kevin Apelt müssen mindestens drei Punkte einfahren, wobei man diese am liebsten gleich am Samstag zuhause gegen die Eisbären holen möchte. „Wir haben in dieser Saison, bis auf das erste Auswärtsspiel in Heilbronn, nie schlecht ausgesehen gegen die Eisbären. Im ersten Heimspiel waren wir dem Sieg sogar deutlich näher als der gegenwärtige Tabellenführer. Auch im zweiten Auswärtsspiel haben wir uns teuer verkauft, am Ende allerdings haben die Eisbären ihre ganze Routine ausgespielt und das Spiel dann für sich entschieden. Dennoch bin ich guter Dinge, was das kommende Wochenende anbelangt. Meine Mannschaft ist super drauf und das Glück, welches uns zu Beginn der Saison gefehlt hat, ist nun endlich auch bei uns angekommen.“, so Trainer Apelt vor dem kommenden Wochenende.

Die Eisbären haben die letzten Partien allesamt gewonnen, auch das Spitzenspiel letzte Woche zuhause gegen Hügelsheim.

Durch diesen Sieg haben die Heilbronner nun den ersten Platz der Regionalliga-Hauptrunde sicher inne. Obwohl ihnen dieser Platz keine Mannschaft mehr streitig machen kann und die Eisbären den Abgang von ihrem Captain Heiko Vogler verkraften mussten (Vogler zieht aus privaten Gründen nach Nürnberg und schließt sich dem Bayernligisten EHC 80 Nürnberg an), werden die Käthchenstädter die Punkte nicht kampflos in der HELIOS-Arena liegen lassen.

Auch am Sonntag wird die Aufgabe für die Fire Wings nicht einfacher werden. Das allererste Saisonspiel bestritten die Neckarstädter ebenfalls in Eppelheim, welches mit 1:3 gewonnen werden konnte.

„Wir haben bisher beide Spiele gegen die Rhein-Neckar Stars gewonnen, doch in Eppelheim ist es immer sehr sehr schwer zu spielen! Wir müssen genau so konzentriert in die Partie gehen wie in den letzten Spielen auch, denn wir benötigen auch diese wichtigen Punkte, um uns den vierten Tabellenplatz endgültig zu sichern.“, weiß auch Stürmer Christopher Kohn um die Wichtigkeit dieser Partie.

Spielbeginn in der Schwenninger Helios-Arena am kommenden Samstag um 20 Uhr. Das Auswärtsspiel in Eppelheim beginnt am Sonntag um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!