Bisons wollen am Wochenende sechs PunktePforzheim trifft auf Stuttgart und Schwenningen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Schwaben stehen in der Tabelle direkt hinter den Bisons auf dem fünften Platz, allerdings mit neun Punkten Rückstand auf den CfR. In den letzten beiden Spielen haben die Stuttgarter 29 Gegentore hinnehmen müssen, am vergangenen Wochenende gingen sie im Breisgau mit 1:18 unter. Davor verloren sie bei der Reserve der Mad Dogs Mannheim mit 0:11 – dieses Spiel wurde allerdings vom Verband mit 5:0 für die Stuttgarter gewertet. Das Hinspiel Anfang Dezember konnten die Bisons mit 5:0 für sich entscheiden.

Nur einen Tag später, am Sonntag, 18. März, um 18.30 Uhr) empfangen die Bisons den FSV Heritage Schwenningen zum Nachholspiel in der St.-Maur-Halle. Die Cracks aus dem Südschwarzwald sind Träger der roten Laterne. Mit 88 Gegentoren haben sie derzeit die anfälligste Defensive der Landesliga. In den letzten drei Spielen konnten der FSV nie mehr als drei Tore erzielen (3:7 gegen Balingen, 3:9 in Zweibrücken und 3:10 gegen Esslingen). Das erste Aufeinandertreffen liegt schon lange zurück, denn bereits am 26.10.2017 trafen sie sich in der Helios-Arena. Die Bisons nahmen in einem torreichen Spiel (8:6) drei wichtige Punkte mit in die Goldstadt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!