Bisons starten mit Niederlage in die RückrundeBalingen gewinnt mit 6:3 gegen Pforzheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem spannenden Spiel begannen beiden Mannschaften sehr forsch und die Goalies beider Mannschaften konnten sich auszeichnen. Durch drei Überzahlspiele hatten die Eisbären die besseren Möglichkeiten zur Führung, doch Tobias Nuffer im Kasten der Bisons hielt seinen Kasten sauber. Nach 14 Minuten machten es die Bisons besser und gingen durch Vladimir Viller mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause sollten keine weiteren Tore mehr fallen.

Im zweiten Drittel waren genau 60 Sekunden gespielt als Florian Zeiselmeier zum 1:1-Ausgleich traf. Doch die Antwort der Bisons folgte blitzschnell, denn nur 33 Sekunden später netzte Kai Uselmann zur erneuten Führung der Bisons ein. Es war ein sehr offenes Spiel mit vielen Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, doch es sollte bis zur 33. Minute dauern ehe Rafal Popek zum Ausgleich in die Maschen setzen konnte. Wieder hatten die Bisons eine schnelle Antwort parat, denn nur 72 Sekunden später sorgte Vladimir Viller für die 3:2-Führung für die Bisons. Kurz vor der zweiten Pause mussten die Bisons den nicht ganz unverdienten Ausgleich zum 3:3 durch Florian Zeiselmeier hinnehmen (38.).

Im Schlussabschnitt hatten zunächst die Eisbären die besseren Möglichkeiten, die Bisons waren auch bedingt durch zwei Unterzahlsituationen in die Defensive gedrängt. Das dritte Powerplay im dritten Drittel nutzten die Eisbären zur ersten Führung, acht Sekunden vor Ablauf der Strafe konnte Rafal Popek die Scheibe zum 4:3 an Tobias Nuffer vorbeischieben. Die Bisons versuchten nun wieder eine schnelle Antwort zu finden, stattdessen erhöhten die Eisbären in der 59. Minuten durch Markus Rummel auf 5:3. Nur 27 Sekunden später traf Marcel Schneider zum 6:3-Endstand für die Eisbären. Die Bisons rutschten nach der zweiten Saisonniederlage, beide gegen die Eisbären Balingen, auf den dritten Tabellenplatz. Dennoch haben es die Bisons in der eigenen Hand die Meisterschaft in die Goldstadt zu holen.

Weiter geht es für die Bisons bereits am kommenden Sonntag. Dann empfangen sie in der heimischen St.-Maur-Halle den FSV Schwenningen, los geht’s um 18.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!