Bisons müssen zum Saisonende gleich zweimal ran1. CfR Pforzheim

Bisons müssen zum Saisonende gleich zweimal ranBisons müssen zum Saisonende gleich zweimal ran
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 2:6-Niederlage am vergangenen Wochenende bei der ESG Esslingen ist allen Verantwortlichen klar, dass der Aufstieg in die Regionalliga sportlich nicht mehr machbar ist. Dennoch wollen die Bisons die Saison mit zwei Siegen beenden. Die Mad Dogs Mannheim, derzeit Zweiter in der Tabelle hinter der TSG Reutlingen, wird am Samstag sein Spiel gegen die eigene Reserve sicherlich gewinnen. Somit können die Bisons maximal mit den Kurpfälzern mit Punkten gleichziehen. Da dann der direkte Vergleich zählt, ziehen die Bisons den Kürzeren.

Die Cracks des 1. CfR Pforzheim bauen auf ihre Heimstärke, denn nur gegen den aktuellen Tabellenführer, die TSG Reutlingen, gingen sie als Verlierer vom Eis. Ohne eigenen Punkt sind die Bisons in der St.-Maur-Halle noch nicht geblieben. Gegen den Mannheimer ERC wird es sicherlich nicht einfach werden, denn die Kufenflitzer aus der Quadratestadt sind unangenehm zu bespielen. Dies hatten die Bisons auch im Hinspiel Anfang des Jahres zu spüren bekommen. So konnten sich die Bisons in der Nebenhalle der SAP-Arena erst mit 6:5 nach Penaltyschießen durchsetzen. Der Saisonabschluss folgt gleich am nächsten Tag, dann ist das im Januar ausgefallene Spiel beim Stuttgarter EC 1b neu angesetzt worden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die Stuttgarter eine akzeptable Runde gespielt. So konnten sie auch überraschende Siege feiern (3:2 gegen Balingen und 4:2 gegen Esslingen). Am vergangenen Wochenende mussten sie sich allerdings dem Mannheimer ERC auf eigenem Eis mit 3:7 geschlagen geben. Somit wird die zweite Mannschaft des Regionalligisten aus der Landeshauptstadt die Saison auf dem siebten Rang abschließen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!