Ausgeglichenes Testwochenende für die Baden RhinosSieg und Niederlage für den ESC Hügelsheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Rückspiel bei den Bären Neuwied, traten am Freitag elf aufopferungsvoll kämpfende aber chancenlose Nashörner an, die auf Grund von Verletzungen und beruflichen Verhinderungen nur mit einem Rumpfkader die Reise an die Wied antreten konnten. Den Ehrentreffer bei der 1:10-Niederlage erzielte Denis Friedberger.

Am Sonntag gelang der vollzähligen Truppe von Richard Drewniak beim Heimspiel gegen den bayerischen Landesligisten ESV Burgau ein 5:4-Erfolg. Nach neun Minuten erzielte Graham Brulotte die Führung, ehe Björn Groß freistehend in der 15. Minute per Rückhand das 2:0 markierte. Der Mittelabschnitt war eine Kopie des ersten. Burgau gefiel trotz ihrem kleinen Kader mit Lauffreude und unaufgeregter Spielweise, der nächste Treffer gelang aber den Rhinos. Raphael Diebold setzte zuerst nach und verwertete einen Rebound zum 3:0 (30.). Vier Minuten vor der zweiten Sirene gelang Burgau der Anschlusstreffer, doch Cedrick Duhamel stellte in der 40. Minute nach tollem Pass von Landsmann Brulotte den Drei-Tore-Abstand wieder her.

Das Schlussdrittel war durch aufkommenden Nebel eine teils undurchsichtige Angelegenheit. Jonathan Koch erzielte nach schönem Solo in der 44. Minute das 5:1, Burgau in der 52. Minute den einzigen Überzahltreffer an diesem Abend zum 5:2. Als die Rhinos in den letzten zwei Minuten in Überzahl agieren durften, war in den Köpfen das Spiel wohl schon abgehakt. Die Bayern bestraften diese Nachlässigkeiten eiskalt mit zwei Unterzahltreffern zum 5:4-Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!