Auch in Hügelsheim hängen die Trauben für die Fire Wings zu hoch Schwenninger ERC

Auch in Hügelsheim hängen die Trauben für die Fire Wings zu hoch  Auch in Hügelsheim hängen die Trauben für die Fire Wings zu hoch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Angetrieben von rund 500 Zuschauern waren die Gastgeber im Baden Airpark die bessere Mannschaft. Durch den Ex-Schwenninger Björn Groß gerieten die Gäste vom Neckarursprung in der siebten Minute in Rückstand, ließen danach aber nur wenig vor dem eigenen Tor zu. Erst in der letzten Minute des Startdrittels erhöhten die Hügelsheimer Baden-Rhinos auf 2:0. Der Treffer war heftig umstritten, da ein Hügelsheimer Schlittschuh mit im Spiel war. Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die beiden Mannschaften zunächst. Ein Überzahlspiel in der 29. Minute nutzten die Gastgeber, ihren Vorsprung auf 3:0 auszubauen. Vier Minuten später fiel das vorentscheidende 4:0 für Hügelsheim. Der SERC blieb weiter zu harmlos vor dem gegnerischen Gehäuse, das ebenfalls von einem ehemaligen SERC-ler, Christian Sess, gehütet wurde. Im dritten Spielabschnitt waren gerade mal neunzig Sekunden auf der Uhr herunter gelaufen, als die Gastgeber zum 5:0 einschossen. Und in der 54. Minute stellten die Baden Rhinos bei eigener Unterzahl den 6:0-Endstand her. Nach der erneuten Niederlage liegen die Fire Wings auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest. Die Mannschaft von Kevin Apelt hat bereits am kommenden Samstag Gelegenheit zur Revanche. Dann empfängt sie Hügelsheim in der Helios-Arena.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!