7:1 bringt den HauptrundensiegPlay-off-Halbfinale gegen Bietigheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären Heilbronn haben ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten mit Bravour gelöst. Das Team um Kapitän Felix Kollmar gewann beim EV Ravensburg 1b mit 7:1 (3:1, 3:0, 1:0) und sicherte sich damit im vierten Jahr hintereinander den Hauptrundensieg der Regionalliga Südwest.

Lediglich in der Anfangsphase kam der Titelverteidiger bei den jungen Oberschwaben in Bedrängnis, als Dominik Fehr in der dritten Spielminute das 1:0 erzielte. Bei den Eisbären machte sich vor allem die Rückkehr von Manuel Pfenning sehr positiv bemerkbar. Der Spielertrainer lenkte nach seinem Urlaub wieder wie gewohnt als “Quarterback” das Spiel seines Teams und bereitete in Minute sieben den Ausgleich zum 1:1 durch Leontin Kreps vor.

Die Eisbären wurden ab diesem Zeitpunkt ihrer Favoritenrolle vor den 380 Zuschauern gerecht und gingen noch vor der ersten Pause durch Treffer von Patrick Luschenz (16.) und Benjamin Brozicek (19.) mit 3:1 in Führung. Im Mittelabschnitt spielte das Team, das bei der Anfahrt lange im Stau gesteckt und deshalb erst kurz vor Beginn in Ravensburg angekommen war, seine ganze Routine aus. Leo Kreps (23.) und zweimal Manuel Pfenning (27. und 30.) erhöhten bis zur Spielmitte auf 6:1 und sorgten damit früh für die Entscheidung. Den letzten Treffer zum 7:1-Endstand erzielte Claudio Schreyer in der 55. Minute.

Nun beginnen am kommenden Sonntag (19.15 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers Amateure die Playoffs für die Eisbären. Ausgerechnet Bietigheim! In der Neuauflage der Finalserie der beiden letzten Jahre müssen die Eisbären ausgerechnet gegen das Team antreten, gegen das man in dieser Saison gleich zweimal den Kürzeren ziehen musste. Die Runde wird im Best-of-Three-Modus “ ausgetragen, d.h. das Team, welches als erstes zwei Spiele gewonnen hat, zieht ins Finale ein.

Die Spieltermine:

So, 28.02.2016, 19.15 Uhr: Eisbären Heilbronn – Bietigheim Steelers Am.

Fr, 04.03.2016, 20.00 Uhr: Bietigheim Steelers Am. – Eisbären Heilbronn

Fr, 11.03.2016, 20.00 Uhr: Eisbären Heilbronn – Bietigheim Steelers Am.

(Das dritten Spiel entfällt, falls eines der beiden Teams nach zwei Spielen schon zweimal gewonnen hat.)

In der anderen Paarung der ersten Play-off-Runde treffen die Fire Wings Schwenningen und die Zweibrücken Hornets aufeinander.