Zweite Runde CC-Cup

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die zweite Runde des 2005 IIHF-Continental-Cup wird zwischen dem 15. und 17. Oktober in den

Städten Riga (LAT), Amiens (FRA) sowie Auschwitz (POL) ausgetragen. Wegen des Lock-outs in

der NHL treten einige Klubs mit verstärkten Mannschaften an. In Gruppe C, beim lettischen

Champion HC Riga 2000, laufen Karlis Skrastins, Sergej Zholtoks sowie der US-Amerikaner auf.

Die weiteren Teilnehmer sind Kazzinc Torpedo (KAS), Junost Minsk (WRU) und Miercurea Ciuc

(RUM), Gewinner der ersten Runde. In Gruppe D wird der HC Mailand in Amiens mit dem

schwedischen Internationalen Niklas Sundström und dem Kanadier Craig Adams antreten, während

sich Sloweniens Meister Olimpija Laibach mit dem kanadischen Trio Matt Pettinger, Manny

Malhotra und Brian Willsie verstärkt hat. Mailand, Olimpija und Amiens werden allerdings auf die

Nottingham Panthers (GBR) treffen, die ebenfalls nicht von Pappe sind. In Gruppe E sind die

Champions von Polen (Union Auschwitz), der Ukraine (Sokol Kiew), Dänemark (Esbjerg IK) und

Litauen (Energija Elektrenai) vertreten. Die Sieger jeder Gruppe qualifizieren sich für die Halbfinal-

Gruppe F, die zwischen dem 19. und 21. November im norwegischen Storhamar ihre Spiele austrägt.

Das Finale geht zwischen dem 7. und 9. Januar 2005 in der ungarischen Stadt Székesfehérvár über

die Bühne. Hier spielen der heimische Klub Alba Volan, Dynamo Moskau, HKm Zvolen (SVK)

sowie der Sieger der Halbfinalgruppe F. - Frühere Pokalsieger: 1998 Kosice (SVK), 1999 und 2000

Ambri Piotta, 2001 und 2002 ZSC Zürich Lions (alle SUI), 2003 Jokerit Helsinki, 2004 Slovan

Pressburg. - Das erste Mal in der Geschichte der IIHF treffen sechs nationale Meister der besten

europäischen Verbände in einem Turnier zwischen dem 13. und 16. Januar 2005 im russischen St.

Petersburg aufeinander. Der Gewinner ist der offizielle Vereins-Europameister. Teilnehmer sind die

Meister folgender Verbände: Tschechien (vertreten durch den HC Zlin), Finnland (Kärpät Oulu),

Deutschland (Frankfurt Lions), Russland (Avangard Omsk), Slowakei (Dukla Trencin) und

Schweden (HV71 Jönköping).

Exklusiver Quotenboost für das DEB-Team
9.0 Quote für Deutschland gegen Italien

Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft spielt am Freitag gegen Italien. Für ein Weiterkommen ist ein Sieg gegen die Italiener Pflicht....

Tor von Marc Michaelis – Shutout für Philipp Grubauer
Nach Schreckmoment: Deutschland besiegt auch Dänemark

​Das war sicher kein alltägliches WM-Spiel für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Weil vor der Partie gegen Dänemark in der Eissporthalle von Helsinki ein Fe...

Lage offenbar unter Kontrolle
Brand in der Halle: Spiel gegen Dänemark startet verspätet

​Das Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Finnland startet mit rund zweistündiger Verspätung. ...

Exklusives Angebot für die Eishockey WM
10€ Freiwette für Deutschland gegen Dänemark

Deutschland trifft am Donnerstag in der Gruppenphase der Eishockey WM auf Dänemark. Wie ihr euch dafür eine 10€ Freiwette sichern könnt, zeigen wir euch im folgenden...

4:3-Serienerfolg im Finale gegen Lulea
Färjestads BK Karlstad nach 2011 wieder schwedischer Meister

​In der Hauptrunde der SHL waren sie nur einer von vielen, aber in der Endrunde liefen sie zur Bestform auf. Die Rede ist von Färjestads BK, das in Karlstad am Vänem...

Kaderergänzungen aus Nordamerika
Leon Gawanke und Lukas Reichel verstärken das DEB-Team

Die deutsche Nationalmannschaft hat kurzfristig Verstärkung aus der AHL bekommen. Leon Gawanke und Lukas Reichel sind nach Finnland gereist und werden das Team von B...