Zwei weitere Niederlagen gegen Finnland – gute LeistungU16-Nationalmannschaft

Lesedauer: ca. 1 Minute

Stefan Mayer und Norbert Weber, das Trainerteam der U16-Nationalmannschaft, erklärte zum zweiten Spiel: „Heute war die Balance zwischen Offensive und Defensive von Anfang an deutlich besser als gestern und wir konnten fast 60 Minuten lang auf Augenhöhe mitspielen. Letztlich hatten die Finnen etwas mehr vom Spiel, doch wir haben alles in die Waagschale geschmissen und defensiv deutlich weniger zugelassen als gestern. Außerdem hat unser Torhüter uns die Möglichkeit gegeben das Spiel offen zu halten, sodass wir offensiv immer wieder zu guten Torchancen gekommen sind. Durch eine grandiose Energieleistung und einen starken Teamzusammenhalt sind wir dann in die Over Time gekommen. Erst hier konnten die Finnen das Spiel dann zu ihren Gunsten entscheiden. Man kann wirklich stolz auf unsere Burschen sein, denn sie haben den Finnen an diesem Nachmittag alles abverlangt.“

Tore: 0:1 (17:38 / PP1) K.Myllymaa (V.Karnaranta), 1:1 (27:27) D.Diebolder (M.Glötzl), 1:2 (31:21) T.Kaski (A.Räty, J.Jurmo), 2:2 (55:49 / SH1) J.Volek, 2:3 (57:03 / PP1) J.Lehmus (T.Niemela, A.Räty), 3:3 (59:14) L.Reichel (J.Peterka), 3:4 (61:27 / PP1 / OT) T.Kaski (A.Räty). Strafen: Deutschland 16, Finnland 8.

Stefan Mayer sagte zur abschließenden Partie: „Im dritten Spiel am dritten Tag hat man deutlich gemerkt, dass die beiden vorigen Spiele ihre Spuren bei unseren Jungs hinterlassen haben. Auch wenn wir sehr viel investiert haben, war Finnland heute einfach ein Level über uns. Das Spiel konnten wir gerade am Anfang noch sehr ausgeglichen gestalten und lagen so nach dem ersten Drittel nur mit 0:1 zurück. Besonders die Vorgaben in der Defensive hat die Mannschaft gut umgesetzt. In den ersten zehn Minuten des zweiten Drittels konnten wir das Tempo der Finnen nicht mitgehen und sie so ihre Führung ausbauen. Obwohl das Spiel damit so gut wie entschieden war, kämpfte unsere Mannschaft weiter und konnte mit einer Energieleistung das Schlussdrittel unentschieden gestalten. Wir haben gesehen, dass wir nicht zusammen gebrochen sind, sondern dass sich die Finnen gerade im zweiten Drittel bei dem langen Wechsel mit ihrer Klasse durchsetzen konnten. Insgesamt hat sich die Mannschaft in allen Spielen mit einem super Zusammenhalt und mutig im Tempo auf dem Eis gezeigt.“

Tore: 0:1 (13:59 / PP1) J.Määttä (R.Hirvonen, O.Suni), 0:2 (21:58) V.Karnaranta (E.Viro), 0:3 (25:55) J.Mäenpää (L.Nyman, V.Hahl), 0:4 (36:53) A.Räty (T.Kaski, J.Määttä), 0:5 (50:31) C.Sedoff (A.Räty, E.Niemi), 1:5 (55:33) D.Diebolder (F.Herrmann). Strafen: Deutschland 8, Finnland 8.

IIHF-Kongress in St. Petersburg
Briza oder Reindl: Wer wird neuer Präsident des Eishockey-Weltverbands?

Bei der halbjährlichen Tagung des Eishockeyverbands IIHF an diesem Wochenende entscheidet sich womöglich, wohin die Organisation künftig steuert. ...

Deutschland trifft zum Start auf Kanada
Olympische Spiele Peking 2022: Spielplan veröffentlicht

Im Rahmen des laufenden IIHF-Kongresses in St. Petersburg (Russland) wurde der Spielplan der Olympischen Spiele 2022 in Peking veröffentlicht....

Achttägige Hospitanz als Wissenstransfer vereinbart
Bundestrainer Toni Söderholm zu Gast beim NHL-Klub Florida Panthers

​Bundestrainer Toni Söderholm hospitiert bei den Florida Panthers. Vom 24. September bis 3. Oktober 2021 ist der 43-Jährige bei dem NHL-Klub zu Gast und wird im Rahm...

Wer holt den Titel in der Schweiz?
Kann der EV Zug den Titel erfolgreich verteidigen?

​Die Saison in der National League in der Schweiz hat bereits begonnen. Wir haben uns die Kader der NL-Teams angesehen und wagen einen Tipp, wo die jeweiligen Mannsc...

Teilnahme an Paralympics-Qualifikation gesichert
Deutsche Para-Nationalmannschaft steigt in die A-WM auf

​Die deutsche Para-Eishockey-Nationalmannschaft hat es geschafft – bereits vor dem abschließenden Turnierspiel der B-WM steht der Aufstieg in die A-Weltmeisterschaft...

HC Bozen leistet sich Heimniederlage
CHL: Salzburg auf dem Weg zum Gruppensieg

​Auch wenn die Entscheidung über das Weiterkommen in der Gruppe H der Champions Hockey League durch ist, einige der sogenannten Outsider wehren sich mehr als man ihn...

CHL Gruppenphase

Dienstag 05.10.2021
BK Mladá Boleslav Mladá Boleslav
- : -
ZSC Lions Zürich
JKH GKS Jastrzębie Jastrzębie
- : -
Frisk Asker Asker
IFK Helsinki Helsinki
- : -
Frölunda HC Göteborg
Turun Palloseura Turku
- : -
Växjö Lakers Hockey Växjö
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
Tappara Tampere Tampere
Leksands IF Leksand
- : -
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
Eisbären Berlin Berlin
- : -
HC Lugano Lugano
EHC Red Bull München München
- : -
EV Zug Zug
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
HC Bozen Bozen
SønderjyskE Ishockey Haderslev
- : -
Rögle BK Rögle
Mittwoch 06.10.2021
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
HC Slovan Bratislava Bratislava
Rauman Lukko Rauma
- : -
Cardiff Devils Cardiff
HC Donbass Donezk Donezk
- : -
Klagenfurter AC Klagenfurt
HC Sparta Prag Prag
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dragons de Rouen Rouen
- : -
Rungsted Seier Capital Rungsted
Lausanne HC Lausanne
- : -
Adler Mannheim Mannheim