WM 2006 scheint gesichert

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Hinblick auf Zeitungsmeldungen, in welchen von einer eventuellen Neuvergabe der 70. IIHF-WM

die Rede ist, wird vom Organisationskomitee sowie vom Hallenerbauer noch einmal bestätigt, dass

alles nach Plan verläuft. Folglich wird die WM 2006 vornehmlich in Lettlands Hauptstadt Riga

stattfinden. IIHF-Generalsekretär Jan-Ake Edvinsson, der gerade aus Riga zurückkam, war jedenfalls

sehr zufrieden mit der Präsentation von Kirovs Lipmans, dem Präsidenten des lettischen Eishockey -

Verbandes. “Ich war an der Baustelle, wo die Konstruktion der Arena definitiv im Gange ist”, lässt

sich Edvinsson in der offiziellen Pressemitteilung des Weltverbands vernehmen. “Der Baugrund war

vermessen worden, und die Verantwortlichen für den Bereich Konstruktion überprüften die

Stabilität, bevor die Konstruktion selbst in Angriff genommen wird”, so Edvinsson. “Die finnische

Firma, die ebenfalls im Projekt der Hartwall Arena involviert war, wird die gleiche Technik

verwenden, wie sie bereits für jene Arena in St. Petersburg zur Anwendung kam, wo die WM 2000

hauptsächlich stattfand. Generell habe ich ohnehin nur positive Eindrücke von meinem Aufenthalt in

Riga mit nach Hause genommen”, berichtete der Generalsekretär weiter. Obgleich die Finanzierung

noch nicht ganz unter Dach und Fach ist, erhielt die IIHF eine Mitteilung von Kirovs Lipmans, nach

welcher die lettische Regierung in den nächsten Wochen eine staatliche Garantie für die

Fertigstellung im April 2006 übernimmt. Die WM findet in diesem Jahr zwischen dem 26. April und

dem 9. Mai in den tschechischen Städten Prag und Mähr.-Ostrau statt, während Wien und Linz

Gastgeber der WM 2005 sind.

Trainerbesetzung
DEB und Landesverbände kooperieren bei Nachwuchs-Nationalmannschaften

​Der Deutsche Eishockey-Bund und die Landeseishockeyverbände forcieren ihre Zusammenarbeit fortan auch an den Schnittstellen der Nachwuchs-Nationalmannschaften. Der ...

Bundestrainer Abstreiter nominiert 28-köpfigen Kader
U20-Nationalmannschaft spielt Summer Challenge in Füssen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft steht vor ihrer ersten Wettkampfbewährung der neuen Saison. ...

Russland, Slowakei & Schweiz nehmen teil
Deutschland Cup 2021 wieder im Vier-Nationen-Format

Der Deutschland Cup kehrt 2021 wie geplant zum gewohnten Format mit vier teilnehmenden Nationen zurück....

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...