WM 2005 doch mit kanadischen NHL-Stars?

Kanada top - Ungarn muss in die AbstiegsrundeKanada top - Ungarn muss in die Abstiegsrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wird die kanadische Nationalmannschaft für die WM 2005 doch noch aus NHL-Stars bestehen? Laut der Zeitung "Metro" überlegt dies jedenfalls der kanadische Verband, nachdem man zuvor angekündigt hatte, nur Spieler ohne NHL-Vertrag aufzubieten. In Kanada scheint der Wunsch groß zu sein, dass man wenigstens in der Nationalmannschaft die NHL-Stars sieht. Dann wären auch in der Schweiz beschäftigte NHL-Stars wie Martin St. Louis, Joe Thornton oder Daniel Brière wieder ein Thema für die WM. Abzuklären gibt es aber noch einige Sachen. Einerseits, ob man überhaupt vom Weg abkommen will, im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin vorher auf NHL-Spieler zu setzen, die dann womöglich nicht dabei sein dürfen. Andererseits müsste die NHL gewillt sein, die Spieler an der WM teilnehmen zu lassen und dann gälte es auch noch die hohen Versicherungssummen für die NHL-Stars zu decken. Hierfür will man eine Vorbereitungstour nutzen. So sind bereits Testspiele in Prag und Riga geplant. Nun denkt man auch an einnahmekräftige Spiele in Kanada, insbesondere in Québec City und Halifax, den WM-Spielorten für 2008. (hockeyfans.ch)

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...