Weitere NHL-Spieler nach Europa

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Forward Morges holen auch die GCK Lions, das ärmste NLB-Team, einen NHL-Spieler für die Dauer des Lockouts in die Liga. Der 29-jährige Verteidiger Andy Sutton wurde bis zum NHL-Saisonbeginn für diese Spielzeit unter Vertrag genommen.

Der Kanadier kam 1998 als ungedraftetet College-Spieler in die NHL, bestritt insgesamt 301 NHL-Spiele (17 Tore, 47 Assists) und war letzte Saison Teamkollege des ZSC-Stürmers Randy Robitaille bei den Atlanta Trashers. Sutton gilt als einer der besten Verteidiger im Team, war bei Atlanta von den Scorerpunkten und der +/- Bilanz (0) her intern der zweitstärkste Verteidiger nach Frantisek Kaberle. Er steht bei den Trashers für eine Million Dollar unter Vertrag. Seine Markenzeichen, welche einigen Stürmern das fürchten lehren dürften: 198 cm, 111 kg, ein harter Schuss, jedoch dürfte er im schnellen Team der GCK Lions keine Rekordzeiten laufen. Sutton wird sein Debüt frühestens am Dienstag in Visp geben.

Mit der überraschenden Verpflichtung eines NHL-Stars steigt das ZSC-Farmteam erstmals wieder auf zwei Ausländer um. Ob dies als eine Reaktion auf die schlechten Prognosen und deren Bestätigung auf dem Eis (drei Niederlagen, 8:14 Tore) zu sehen ist? Ziel der Verpflichtung ist es jedenfalls, das junge Team und die Defensive zu stabilisieren und die Chancengleichheit zur Konkurrenz zu wahren. Nicht zuletzt, weil der bislang einzige Ausländer Mike Richard mit einer Adduktorenverletzung schlimmstenfalls noch mehrere Wochen ausfällt. Damit wäre Sutton derzeit auch der Ausländer auf Abruf, sollte sich bei den ZSC Lions einer der vier Ausländer ernsthaft verletzen. Dort fällt derzeit Randy Robitalle aber nur für wenige Spiele aus.

Drei europäische NHL-Stars wechseln nach Schweden: Bereits bekanntgegeben wurden die Verpflichtungen des Verteidigers Sami Salo (Vancouver) bei Frölunda Göteborg sowie des slowakischen Verteidiger-Riesen Zdeno Chara (Ottawa) bei Färjestads BK. Zudem soll mit Saku Koivu - er wurde seit längerem auch mit Lugano in Verbindung gebracht - gemäß schwedischen Medienberichten ein weiterer finnischer NHL-Star vor dem Wechsel in die Eliteserien stehen. Dies soll Södertälje sein. Noch ist jedoch nichts offiziell und man spricht in Schweden von einer lukrativen Offerte aus Lugano. (hockeyfans.ch)

CHL-Viertelfinale: Entscheidung fällt im Rückspiel
Mountfield HK und der EV Zug trennen sich unentschieden

​Die einzige Viertelfinalpartie der Champions Hockey League ohne schwedische Beteiligung endet unentschieden. Mountfield HK und der EV Zug trennen sich 2:2. Somit wi...

Final-Neuauflage im Viertelfinale
Schwedische Teams dominieren CHL-Viertelfinalhinspiele

​Ohne deutsche Beteiligung standen am ersten Tag drei der vier Viertelfinal-Hinspiele auf dem Programm. Dabei standen sich bei der Partie Rögle BK gegen Tappara Tamp...

Deutsche Spieler in Schweden
Erfolgreiche Woche für Kühnhackl und Rieder

​Beide Deutschen in Schweden stehen mit ihren Teams ganz oben in der Tabelle der SHL. Tobias Rieder grüßt mit seinen Växjö Lakers von Platz eins, direkt dahinter und...

Verdiente Niederlage beim EV Zug
Auch München scheidet im Achtelfinale der CHL aus

​Nachdem der EHC Red Bull München im Hinspiel mit 1:5 vor heimischer Kulisse untergegangen war, musste im Rückspiel einiges passieren, um das Ausscheiden aus der Cha...

Goalie-Tor in Straubing
Straubing Tigers und Grizzlys Wolfsburg scheiden im CHL-Achtelfinale aus

​Nicht nur die Hinspiele waren aus deutscher Sicht wenig erfolgreich. Auch in den Rückspielen konnten die deutschen Clubs das Ausscheiden aus der Champions Hockey Le...

CHL-Achtelfinale
Skelleftea besiegt die ZSC Lions knapp

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League verbucht der Skelleftea AIK einen knappen Erfolg gegen die Zürcher SC Lions....