Weißrussland nutzt die Gunst der Stunde: 3:1 Sieg

Kanada ist Olympiasieger:  5:2 Sieg gegen die USA!Kanada ist Olympiasieger: 5:2 Sieg gegen die USA!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Brandt für Hockeyweb:

Die Weißrussen haben nach einen großen Schritt in Richtung Medaillenrunde getan.In einer über weite Strecken ruppigen Partie trafen Oleg Rasolko (9. Spielminute), Vladimir Tsyplakov (17.) und Dimitri Pankov (58.) für "Belarus", Frankreich spielte gut und engagiert, war aber war nur mit Maurice Ruzenthal (4.) erfolgreich.


Die Franzosen bewiesen, dass ihr Punktgewinn gegen die Schweiz kein Zufall war und gingen gegen Weißrussland durch Maurice Ruzenthal in der 4. Spielminute in Führung. Weißrussland tat sich schwer und konnte sich zunächst nicht viele klare Torchancen erspielen. Das 1:1 durch Andrei Rasolsko in der 9. Minute fiel bei doppelter Überzahl, Perez und Bachet saßen für Frankreich auf der Strafbank.

Im zweiten Drittel bot sich den Weißrussen eine große Chance zum Führungstreffer, nachdem Vasily Pankov gefoult wurde. Schiedsrichter Hansen entschied auf Penalty Shot, Andrej Kovalev trat an, scheiterte aber an Christobal Huet im französischen Tor. Die Franzosen bekamen nun gehörig Auftrieb und waren im weiteren Verlauf des zweiten Drittels die bessere Mannschaft, erhielten aber in der 37. Minute eine Strafzeit, die von den Weißrussen genutzt wurde: Oleg Romanovs Schlagschuss wurde von Vladimir Tsyplakov in Huets Tor zum 2:1 abgefälscht.

Im Schlußabschnitt drängten die Franzosen auf den Ausgleich und hatten gleich drei Mal in Überzahl die Chance zum zweiten Treffer, doch dann machte Dimitri Pankov knapp zwei Minuten vor Schluß mit einem Konter zum 3:1 den Sack zu.


Tore:


0:1 (03:34) M. Ruzenthal, 1:1 (08:19) Rasolko, 2:1 (36:35) Tsyplakov, 3:1 (57:56) D. Pankov


Strafminuten:


Weißrussland 16, Frankreich 10


Schiedsrichter: Scott Hansen