Ukraine - Finnland 0:3 (0:1;0:1;0:1) - Team Suomi souverän

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im zweiten Spiel der WM-Vorrundengruppe B gab es keine Überraschung. Deutlicher als es das Ergebnis aussagt, besiegten, die zu den Mitfavoriten auf den Weltmeisterschaftstitel zählenden Finnen, die Ukraine. Es entwickelte sich ein typisches Spiel zwischen zwei Mannschaften mit gänzlich unterschiedlicher Spielstärke und entsprechend verschiedenen Zielen. Die finnischen Löwen machten von Beginn an viel Druck und ließen erst etwas nach, als sie das erste Tor erzielen konnten. Dies geschah allerdings schon in der zweiten Spielminute, als Jere Karalahti in Überzahl mit einem mächtigen Schlagschuss von der blauen Linie die Weichen auf Sieg stellte. Mit zunehmender Spieldauer legte der Underdog zwar mehr und mehr den Respekt ab, konnte aber nie wirklich gefährlich werden. Im ganzen Spiel brachte es die Ukraine nur auf ganze 10 Torschüsse. Die Finnen ihrerseits schraubten einen Gang zurück, hatten aber dennoch zahlreiche Torchancen, die der gut aufgelegte ukrainische Keeper Konstantin Simchuk zum Teil spektakulär zunichte machte. Auch im zweiten Drittel wollte das verdiente 2:0 selbst bei vier Überzahlsituationen, davon sogar zwei Minuten 5 gegen 3, nicht fallen. Aber die Finnen wurden nicht nervös, sondern legten kurz darauf doch noch Simchuk den zweiten Puck ins Netz. Tuulola war von halblinks ins lange Eck erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Antti Aalto in der 52. Minute erneut in Überzahl. Nach dem Sieg der Slowaken am Nachmittag schreiten die beiden Favoriten auf den Gruppensieg gemeinsam Richtung Viertelfinale. Für die Ukraine geht es am Dienstag im allerletzten Gruppenspiel gegen Polen darum, sich schon vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern.


Tore:

0:1 (01.58) Karalahti (Miettinen) 5:4

0:2 (34.49) Tuulola (Pärssinen, Niinimaa)

0:3 (51.40) Aalto (Rintanen) 5:4


Strafen: Ukraine 22 min. – Finnland 10 min.

Rapperswil überrascht Fribourg – HC Davos ist das Überraschungsteam
Zürcher SC Lions in der Schweiz weiterhin auf Platz eins

​Das war der Spieltag der 2:1-Ergebnisse in der Schweizer National League. Gleich vier der sechs Spiele endeten so. Dazu kam noch ein 3:2 von Genf in Davos und ein u...

„Neue Eishallen braucht das Land“
Eishallen-Symposium mit über 100 Teilnehmern auf der FSB Messe in Köln

​Das Symposium „Neue Eishallen braucht das Land, dringlicher denn je!“ hat über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Messe Köln gelockt. Im Rahmen der Internationa...

Hinspiel im CHL-Achtelfinale
Adler Mannheim unterliegen in Hradec Kralove

​Nachdem sich sowohl die Münchner durch ihren Sieg bei Junost Minsk einen Vorsprung für das Rückspiel erspielen konnten und auch die Augsburger Panther dank des Unen...

CHL: Premiere in Augsburg
EHC Red Bull München siegt auswärts – Champion geht unter

Alle drei deutschen Teams haben die Gruppenphase überstanden und müssen sich in den Play-offs der Champions Hockey League ab jetzt mit den besten Teams Europas messe...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

CHL PlayOffs

Dienstag 19.11.2019
Frölunda HC Frölunda
- : -
Färjestads BK Färjestad
Djurgårdens IF Stockholm
- : -
Skellefteå AIK Skellefteå
Luleå HF Luleå
- : -
SC Bern Bern
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
EHC Biel Biel
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Lausanne HC Lausanne
- : -
HC Plzeň 1929 Plzeň
EV Zug Zug
- : -
Tappara Tampere Tampere
Mittwoch 20.11.2019
EHC Red Bull München München
- : -
HK Junost Minsk Minsk