Ukraine - Finnland 0:3 (0:1;0:1;0:1) - Team Suomi souverän

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im zweiten Spiel der WM-Vorrundengruppe B gab es keine Überraschung. Deutlicher als es das Ergebnis aussagt, besiegten, die zu den Mitfavoriten auf den Weltmeisterschaftstitel zählenden Finnen, die Ukraine. Es entwickelte sich ein typisches Spiel zwischen zwei Mannschaften mit gänzlich unterschiedlicher Spielstärke und entsprechend verschiedenen Zielen. Die finnischen Löwen machten von Beginn an viel Druck und ließen erst etwas nach, als sie das erste Tor erzielen konnten. Dies geschah allerdings schon in der zweiten Spielminute, als Jere Karalahti in Überzahl mit einem mächtigen Schlagschuss von der blauen Linie die Weichen auf Sieg stellte. Mit zunehmender Spieldauer legte der Underdog zwar mehr und mehr den Respekt ab, konnte aber nie wirklich gefährlich werden. Im ganzen Spiel brachte es die Ukraine nur auf ganze 10 Torschüsse. Die Finnen ihrerseits schraubten einen Gang zurück, hatten aber dennoch zahlreiche Torchancen, die der gut aufgelegte ukrainische Keeper Konstantin Simchuk zum Teil spektakulär zunichte machte. Auch im zweiten Drittel wollte das verdiente 2:0 selbst bei vier Überzahlsituationen, davon sogar zwei Minuten 5 gegen 3, nicht fallen. Aber die Finnen wurden nicht nervös, sondern legten kurz darauf doch noch Simchuk den zweiten Puck ins Netz. Tuulola war von halblinks ins lange Eck erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Antti Aalto in der 52. Minute erneut in Überzahl. Nach dem Sieg der Slowaken am Nachmittag schreiten die beiden Favoriten auf den Gruppensieg gemeinsam Richtung Viertelfinale. Für die Ukraine geht es am Dienstag im allerletzten Gruppenspiel gegen Polen darum, sich schon vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern.


Tore:

0:1 (01.58) Karalahti (Miettinen) 5:4

0:2 (34.49) Tuulola (Pärssinen, Niinimaa)

0:3 (51.40) Aalto (Rintanen) 5:4


Strafen: Ukraine 22 min. – Finnland 10 min.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Karriereende nach 552 National League Spielen
EHC Oltens Neukom erklärt nach schwerer Augenverletzung seinen Rücktritt

​Benjamin Neukom, bekannt für seine beachtliche Karriere mit 552 Einsätzen in der National League, muss seine sportliche Laufbahn beenden....

Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...