U20-WM: Starke Leistung bei Niederlage gegen RusslandViertelfinal-Aus nach engagiertem Auftritt

Vasili Ponomaryov traf in der zehnten Minute in Unterzahl zur russischen Führung.  (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)Vasili Ponomaryov traf in der zehnten Minute in Unterzahl zur russischen Führung. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegenüber dem letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz gab es zwei Veränderungen im deutschen Team. Justin Volek fehlte nach seiner Spieldauerstrafe in der Schlussphase der Partie gegen die Eidgenossen gesperrt; für ihn rückte Jan Nijenhuis ins Team, der im Anschluss an die Quarantäne nun die medizinische Erlaubnis hatte, aufs Eis zu gehen.

Die Deutschen boten defensiv eine starke Leistung und ließen kaum Großchancen zu – die erste und beste allerdings in eigener Überzahl. Die Powerplay-Formation des DEB-Teams ließ Vasili Ponomaryov im eigenen Rücken außeracht, der nach einem langen Pass alleine auf Torhüter Florian Bugl zufuhr und zur russischen Führung traf (10.). Ansonsten bot die deutsche Mannschaft eine konzentrierte Defensivleistung, traute sich offensiv aber zu wenig. Die beste Chance gab es kurz vor dem Rückstand, als Tim Stützle kurz nach überstandener Überzahl den Außenpfosten traf.

Der zweite Abschnitt begann für die Deutschen mit einer riesigen Chance, als Florian Elias aus spitzem Winkel zum Abschluss kam, dabei aber das so gut wie leere Tor verfehlte. Das Team von Tobias Abstreiter, bislang gut in Überzahl, ließ danach zwei Powerplay-Situationen ungenutzt. In der 29. Minute erhöhte Russland dann schließlich auf 2:0: Die Sbornaja eroberte im deutschen Drittel den Puck. Nach einem Hinter-Tor-Pass kam Danil Bashkirov zu einem direkten Abschluss und baute so den russischen Vorsprung aus.

Die deutschen Jungs gaben sich aber nicht auf. Bemerkenswert war der Anschlusstreffer in der 44. Minute: Florian Elias verlor die Scheibe in der Offensivzone, holte sie sich aber sofort zurück, zog ab – und traf zum 1:2. Zwei Minuten später hatte J.J. Peterka den Ausgleich auf den Schläger; der mitgelaufene Jan Münzenberger verzog im Nachschuss knapp. In der 52. Minute machte es dann gar „pling“, als Elias die Latte traf. Rund eine Minute vor dem Ende nahm Bundestrainer Tobias Abstreiter seinen Goalie vom Eis. Den Ausgleich konnten die deutschen Jungs aber nicht mehr erzwingen.

Tore: 1:0 (9:06) Ponomaryov (Chistyakov, Bardakov/4-5), 2:0 (28:27) Bashkirov (Afanasiev, Gritsyuk), 2:1 (43:24) Elias.

Strafen: Russland 10, Deutschland 4.

Nach acht Jahren in Nordamerika
Marc Michaelis wechselt in die Schweiz zu den SCL Tigers

Die SCL Tigers aus der Schweiz haben Nationalstürmer Marc Michaelis verpflichtet. Das gab der Verein aus Langnau am Dienstagnachmittag bekannt....

Deutliche 3:7-Niederlage gegen die Schweiz im 2. Relegationsspiel
U18-Frauen-WM: DEB-Team steigt in die Division 1 ab

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor auch das zweite Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) gegen die Schweizerinn...

Vier deutsche Teilnehmer
Die CHL beginnt ihre neue Spielzeit am 1. September

​Endlich ist es wieder soweit. Die Champions Hockey League, kurz CHL, beginnt ihre Saison am 1. September 2022. Der Auftakt wird dabei in Polen durchgeführt, wo der ...

Der Verteidiger der Manitoba Moose zu Gast im Hockeyweb-Instagram-Livestream
Leon Gawanke: „Dieses Jahr war ich so nah dran, wie noch nie!“

Obwohl Leon Gawanke bereits seit knapp sechs Jahren in Kanada aktiv ist, blieb ein Einsatz in der NHL bisher noch aus. Darüber und über die Weltmeisterschaft in Finn...

U18-Frauen-WM
Im ersten Relegationsspiel siegt die Schweiz denkbar knapp mit 1:0

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor das erste Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) denkbar knapp mit 0:1 gegen ...

U18-Frauen-WM
2:6-Niederlage für Deutschland gegen Tschechien

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor das zweite Spiel bei der Weltmeisterschaft in den USA mit 2:6 gegen Gruppenfavorit Tschechien. Leonie Willeitne...