U20 und U18 werden TurnierzweiterNationalmannschaften: U17 wird Vierter – Frauen unterliegen Finnland

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Beim Fünf-Nationen-Turnier im russischen Dmitrov hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ihr drittes Turnierspiel verloren. Die DEB-Auswahl unterlag Finnland mit 1:7 (0:3, 1:2, 0:2). Matilda Nilsson erzielte bereits in der vierten Minute die frühe Führung für das finnische Team. Nur wenige Minuten später erhöhten Sanni Hakala und Minnamari Tuominen auf einen Drei-Tore-Vorsprung. Die deutsche Mannschaft sah sich immer wieder den schnellen Gegenstößen der Finninnen ausgesetzt. Doch die deutsche Verteidigung fing sich nach den frühzeitigen Gegentoren wieder und ließ zusammen mit Torhüterin Jule Flötgen bis zur Pause keine weiteren Treffer zu. Im zweiten Drittel begann die Mannschaft von Christian Künast konzentrierter und ließ nicht viele Chancen auf das eigene Tor zu. In der 25. Spielminute war Jule Flötgen dann aber machtlos, als Sanni Rantala zum 0:4 ins leere Tor einschob. Nur anderthalb Minuten später stahl sich Nicola Eisenschmid der finnischen Verteidigung davon und ließ Finnlands Torhüterin Noora Räty im Alleingang keine Chance. Eine deutsche Unterzahl nach 32 Minuten nutzte Petra Nieminen, um das 1:5 für Finnland zu erzielen. Die deutsche Mannschaft spielte nun besser mit, erarbeitete sich einige Aktionen im Angriffsdrittel, doch ein weiteres Tor fiel bis zur zweiten Pause nicht. In den Anfangsminuten des letzten Spielabschnitts konnte die DEB-Auswahl ihre Gegnerinnen weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Jedoch konnten sie das 1:6 und 1:7 durch einen Doppelpack von Susanna Tapani in der 44. und 59. Minute nicht verhindern.

Zweiter Platz für die U20-Nationalmannschaft beim Vier-Nationen-Turnier in Piešťany (Slowakei). Die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter besiegte am heutigen Tag die Schweiz mit 3:2, musste jedoch für die endgültige Turnierplatzierung das Spiel der Slowakei gegen Norwegen abwarten. Der Gastgeber siegte 4:1 und belegt nach einem Dreiervergleich mit der Schweiz und Deutschland den dritten Platz. Die Eidgenossen sichern sich den Turniersieg – die deutsche U20-Nationalmannschaft platziert sich auf dem zweiten Rang.

Die U18-Nationalmannschaft belegt den zweiten Platz beim Turnier in Kopenhagen (Dänemark). Die Mannschaft von U18-Bundestrainer Steffen Ziesche unterlag im letzten Spiel dem Turniersieger Slowakei mit 2:4 (0:0, 1:1, 1:3). Die deutsche Mannschaft ging in der 28. Minute durch Julius Ramoser nach Vorarbeit von Josef Eham in Führung. Matej Kaslik glich die Partie zugunsten der Slowaken in der 36. Minute per Shorthander aus. Im Schlussabschnitt folgte die erneute Führung für die DEB-Auswahl: Jakub Borzecki traf in der 45. Minute nach Vorarbeit von Florian Elias und Fabian Herrmann. Als gegen Florian Stowasser jedoch nach einem Kniecheck die Matchstrafe ausgesprochen wurde und Deutschland fortan fünf Minuten in Unterzahl agierte, nutzten die Slowaken ihre Überzahl gleich doppelt: Rayen Petrovicky (53.) und Jakub Ragan (55.) drehten das Spiel. Oleksii Myklukha machte zwei Minuten vor dem Ende den 4:2-Erfolg und den Turniersieg der Slowakei perfekt.

Beim Turnier in Cergy (Frankreich) belegt die U17-Nationalmannschaft den vierten Platz. Die DEB-Auswahl kämpfte sich zum dritten Mal im Turnier in die Verlängerung, musste sich dort jedoch der Slowakei mit 4:5 (1:1, 1:3, 2:0, 0:1) geschlagen geben. Pascal Steck brachte die deutsche U17 zunächst in der dritten Minute in Führung. Die Slowakei hatte allerdings in der 17. Minute durch Ludomir Kupco die Antwort parat. Im Mittelabschnitt fielen gleich drei Treffer binnen vier Minuten: Die erstmalige Führung der Slowakei durch Marcel Stefancik (28.) glich Kevin Niedenz (32.) aus. Bereits 20 Sekunden nach dem Treffer stellte Alex Geci allerdings die slowakische Führung wieder her. In der 45. Minute baute Marek Sramaty auf eine Zwei-Tore-Führung aus, doch die deutsche Mannschaft kam durch jeweils ein Tor in der 50. und 55. Minute zurück ins Spiel und schafften den Ausgleich. Doch in der Verlängerung schoss Daniel Chuvaniak die Slowaken zum 5:4-Erfolg.

Tobias Abstreiter, U20-Bundestrainer: „Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir heute einen guten Turnierabschluss geschafft. Jeder einzelne Spieler hat seine Aufgaben erfüllt. Letztlich war es ein verdienter Sieg gegen die Schweiz mit einer konstanten Leistung über 60 Minuten. Unser Goalie Hendrik Hane war ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft. In vier Wochen werden wir uns zur WM-Vorbereitung treffen. Dann warten vier Vorbereitungsspiele, um gut gerüstet ins erste WM-Spiel am 27. Dezember gegen die USA zu gehen.“

Christian Künast, Frauen-Bundestrainer: „Wir haben heute gegen laufstarke Finninnen eine kämpferische Leistung gezeigt. Die Mannschaft hat trotz zweier schwerer Spiele an den Vortagen alles aus sich rausgeholt und gut dagegengehalten. Am Ende fällt die Niederlage vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch aus.“

Steffen Ziesche, U18-Bundestrainer: „Die Niederlage ist ärgerlich – insbesondere aus dem Grund, dass wir im 5 gegen 5 die bessere Mannschaft waren. Die Specialteams haben heute den Unterschied gemacht. Insgesamt ziehe ich ein sehr positives Fazit. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt und kämpferisch sowie spielerisch überzeugt - jetzt gilt es diesen Weg weiterzugehen.“

Thomas Schädler, Nachwuchs-Bundestrainer: „Wir haben einen guten Start in das Spiel gehabt, doch dann im Mittelabschnitt in den entscheidenden Situationen nicht die richtigen Entscheidungen getroffen. Trotz des Zwei-Tore-Rückstands hat sich die Mannschaft nicht aufgegeben und wurde durch den Ausgleich belohnt. Die Spieler haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert und haben auf internationalem Niveau dazu gelernt.“

Biel stoppt Niederlagenserie
EV Zug setzt sich nach Sieg gegen Langnau in der Schweizer NL ab

​Die Spannung in der Schweiz wird immer größer. Der EV Zug konnte das erste seiner Nachholspiele gewinnen, hat in der National League nun drei Punkte Vorsprung auf d...

Anfang Februar im Wellblechpalast
U19-Nationalmannschaft bestreitet Fünf-Nationen-Turnier in Berlin

​Die deutsche U19-Nationalmannschaft bestreitet vom 4. bis 8. Februar ein Fünf-Nationen-Turnier in Berlin. Im Wellblechpalast misst sich die DEB-Auswahl, die von U20...

Vier Punkte bei Comeback trotz Verletzung
Jaromir Jagr schießt Kladno zum Sieg beim Tabellenführer Sparta Prag

Trotz noch nicht vollständig überstandener Adduktorenverletzung erzielte der fast 48 Jahre alte Stürmer zwei Tore und zwei Assists gegen das Team von Uwe Krupp....

Einmal Gold, Einmal Silber und Zweimal Bronze
Vier Medaillen für deutsche Eishockeycracks bei den Youth Olympic Games

Die deutschen Eishockey-Athletinnen und Athleten haben sich vier Medaillen bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lausanne gesichert....

Zwei schwedische Teams scheitern im Halbfinale
Mountfield HK und Frölunda Indians bestreiten das CHL-Finale

​Das Finale steht fest. Titelverteidiger Frölunda Indians besiegte den Favoriten Lulea HF auswärts mit 3:1 und zog noch ins Endspiel der Champions Hockey League ein....

SønderjyskE gewinnt Finalturnier bei Heimvorteil
Continental-Cup geht erstmals nach Dänemark

​Der erste internationale Cup der Saison 2019/20 wurde bei einem Finalturnier in Dänemark ausgespielt. Gewinner des Continental-Cups ist mit SønderjyskE erstmals ein...