U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter benennt vorläufigen WM-KaderU20-Nationalmannschaft

Moritz Seider wird dem deutschen U20-WM-Kader angehören. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)Moritz Seider wird dem deutschen U20-WM-Kader angehören. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir konnten die beiden Spiele gegen die Schweiz nutzen, um viele Erkenntnisse für unseren weiteren Verlauf der WM-Vorbereitung zu sammeln. Durch die guten Leistungen unserer Spieler war es sehr schwer, die Entscheidung für den vorläufigen WM-Kader zu treffen“, sagte U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter nach der Kaderbekanntgabe. „Tobias Möller, Filip Varejcka und Tim Lutz stehen weiter auf Abruf bereit. Wir möchten uns bei den drei Spielern für ihre Leistungen und ihren Einsatz bei der bisherigen WM-Vorbereitung bedanken.“

In Tschechien absolviert die deutsche U20-Nationalmannschaft zwei weitere Vorbereitungsspiele: Am 21. Dezember trifft die DEB-Auswahl in Brünn auf Finnland und am 23. Dezember in Havirov auf den späteren WM-Vorrundengegner aus den USA. Beide Begegnungen finden um 17 Uhr statt. Nach den letzten beiden Vorbereitungsspielen wird U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter das finale WM-Aufgebot, das laut Regularien aus drei Torhütern und 20 Feldspielern bestehen darf, bekanntgeben.

Torhüter:

Tobias Ancicka (Lukko Rauma), Hendrik Hane (Düsseldorfer EG), Philipp Maurer (EV Landshut).

Verteidiger:

Moritz Seider (Detroit Red Wings), Alexander Dersch (Düsseldorfer EG), Niklas Heinzinger (Tölzer Löwen), Leon Hüttl (Löwen Frankfurt), Daniel Wirt (Löwen Frankfurt), Philip Mass (Red Bull Hockey Juniors), Eric Mik (Eisbären Berlin/Lausitzer Füchse), Simon Gnyp (Kölner Haie), Maximilian Glötzl (Kölner Haie).

Stürmer:

Justin Schütz (EHC Red Bull München), Tim Stützle (Adler Mannheim), John Jason Peterka (EHC Red Bull München), Dominik Bokk (Rögle BK), Dennis Lobach (EHC Red Bull München), Luis Schinko (Löwen Frankfurt), Louis Brune (Adler Mannheim/Heilbronner Falken), Nino Kinder (Winnipeg Ice), Yannik Valenti (Adler Mannheim/Heilbronner Falken), Taro Jentzsch (Sherbrooke Phoenix), Lukas Reichel (Eisbären Berlin), Jan Nijenhuis (Grizzlys Wolfsburg), Tim Fleischer (Iserlohn Roosters/Bietigheim Steelers).

Verdiente Niederlage beim EV Zug
Auch München scheidet im Achtelfinale der CHL aus

​Nachdem der EHC Red Bull München im Hinspiel mit 1:5 vor heimischer Kulisse untergegangen war, musste im Rückspiel einiges passieren, um das Ausscheiden aus der Cha...

Goalie-Tor in Straubing
Straubing Tigers und Grizzlys Wolfsburg scheiden im CHL-Achtelfinale aus

​Nicht nur die Hinspiele waren aus deutscher Sicht wenig erfolgreich. Auch in den Rückspielen konnten die deutschen Clubs das Ausscheiden aus der Champions Hockey Le...

CHL-Achtelfinale
Skelleftea besiegt die ZSC Lions knapp

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League verbucht der Skelleftea AIK einen knappen Erfolg gegen die Zürcher SC Lions....

DEB zeigt sich überrascht
Toni Söderholm hört als Bundestrainer auf – Wechsel zum SC Bern

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist der kurzfristigen Bitte von Toni Söderholm nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung nachgekommen....

Salzburg überrascht gegen Rögle
Wolfsburg, Straubing und München verlieren zum CHL-Achtelfinal-Auftakt

​Das war aus deutscher Sicht kein erfolgreicher Spieltag in der Champions Hockey League. Die Grizzlys Wolfsburg, die Straubing Tigers und der EHC Red Bull München ve...

3:0 gegen die Slowakei
DEB-Auswahl gewinnt Deutschland Cup 2022 – neuer Spielort im nächsten Jahr

​Erfolgreiche Titelverteidigung beim Deutschland Cup 2022 in Krefeld: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm hat sich zum zweiten...