U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter benennt vorläufigen WM-KaderU20-Nationalmannschaft

Moritz Seider wird dem deutschen U20-WM-Kader angehören. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)Moritz Seider wird dem deutschen U20-WM-Kader angehören. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir konnten die beiden Spiele gegen die Schweiz nutzen, um viele Erkenntnisse für unseren weiteren Verlauf der WM-Vorbereitung zu sammeln. Durch die guten Leistungen unserer Spieler war es sehr schwer, die Entscheidung für den vorläufigen WM-Kader zu treffen“, sagte U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter nach der Kaderbekanntgabe. „Tobias Möller, Filip Varejcka und Tim Lutz stehen weiter auf Abruf bereit. Wir möchten uns bei den drei Spielern für ihre Leistungen und ihren Einsatz bei der bisherigen WM-Vorbereitung bedanken.“

In Tschechien absolviert die deutsche U20-Nationalmannschaft zwei weitere Vorbereitungsspiele: Am 21. Dezember trifft die DEB-Auswahl in Brünn auf Finnland und am 23. Dezember in Havirov auf den späteren WM-Vorrundengegner aus den USA. Beide Begegnungen finden um 17 Uhr statt. Nach den letzten beiden Vorbereitungsspielen wird U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter das finale WM-Aufgebot, das laut Regularien aus drei Torhütern und 20 Feldspielern bestehen darf, bekanntgeben.

Torhüter:

Tobias Ancicka (Lukko Rauma), Hendrik Hane (Düsseldorfer EG), Philipp Maurer (EV Landshut).

Verteidiger:

Moritz Seider (Detroit Red Wings), Alexander Dersch (Düsseldorfer EG), Niklas Heinzinger (Tölzer Löwen), Leon Hüttl (Löwen Frankfurt), Daniel Wirt (Löwen Frankfurt), Philip Mass (Red Bull Hockey Juniors), Eric Mik (Eisbären Berlin/Lausitzer Füchse), Simon Gnyp (Kölner Haie), Maximilian Glötzl (Kölner Haie).

Stürmer:

Justin Schütz (EHC Red Bull München), Tim Stützle (Adler Mannheim), John Jason Peterka (EHC Red Bull München), Dominik Bokk (Rögle BK), Dennis Lobach (EHC Red Bull München), Luis Schinko (Löwen Frankfurt), Louis Brune (Adler Mannheim/Heilbronner Falken), Nino Kinder (Winnipeg Ice), Yannik Valenti (Adler Mannheim/Heilbronner Falken), Taro Jentzsch (Sherbrooke Phoenix), Lukas Reichel (Eisbären Berlin), Jan Nijenhuis (Grizzlys Wolfsburg), Tim Fleischer (Iserlohn Roosters/Bietigheim Steelers).

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...