U20-B-WM: Wer steigt auf?

U 20 B - WM in Berlin: Ein emotionaler RückblickU 20 B - WM in Berlin: Ein emotionaler Rückblick
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besser hätte es für die Organisatoren der Juniorenweltmeisterschaft Division I in Berlin gar nicht kommen können. Vor dem letzten Spieltag am Samstag im Hohenschönhauser Wellblechpalast besitzen gleich vier der sechs teilnehmenden Nationen die mehr oder weniger große Möglichkeit, den Aufstieg in die A-Gruppe klarzumachen. Keines der drei abschließenden Turnierspiele ist bedeutungslos, alles ist noch offen. Das Gute an dieser Konstellation: Die deutsche Juniorennationalmannschaft ist selber noch im Rennen. Wie groß die Möglichkeiten für die Höfner-Truppe tatsächlich ist, kann man kaum vorhersagen. Denn um im nächsten Jahr in den USA Erstklassig zu sein, braucht die DEB-Auswahl auch eine Menge Glück.

Denn die deutsche Auswahl steigtnur dann auf, wenn sie ihr eigenes Spiel gegen Kasachstan siegreich gestaltet, dabei aber hoffen muss, dass der derzeitige Erstplatzierte Lettland (wie Deutschland sechs Punke) entweder gegen Slowenien höchstens einen Zähler holt, oder aber der Sieg der Letten um vier Tore niedriger ausfällt als der Erfolg der Höfner-Buben. Beispiel: Gewinnt Lettland gegen Slowenien mit 5:0, müsste das Gastgeberteam schon mit 9:0 gewinnen. Im direkten Vergleich trennten sich die Balten vom DEB-Team mit 4:4.

Auch Dänemark besitzt noch minimale Aufstiegschancen. Ein Sieg der Nordeuropäer gegen den punktlosen Absteiger Ungarn vorausgesetzt, müssen die Dänen darauf hoffen, dass weder Lettland noch Deutschland am Schlusstag punkten. Und sogar die viertplatzierten Slowenen könnten noch nach oben rutschen, doch müssten sie dafür schon sehr hoch gegen Lettland gewinnen sowie Dänemark und Deutschland ohne Punkte aus den letzten Spielen gehen. Doch dieser Fall ist eher unwahrscheinlich. Jemand, der heute noch beim Buchmacher auf das slowenische Team als Aufsteiger setzen würde, dürfte ab morgen Abend 22 Uhr ein reicher Mensch sein.

Für Spannung ist also garantiert, wenn am Samstag ab 12 Uhr im Hohenschönhausener Wellblechpalast der Puck über das Eis flitzen wird. Hoffentlich mit einem Happy End für den DEB. (ml)

4:3-Serienerfolg im Finale gegen Lulea
Färjestads BK Karlstad nach 2011 wieder schwedischer Meister

​In der Hauptrunde der SHL waren sie nur einer von vielen, aber in der Endrunde liefen sie zur Bestform auf. Die Rede ist von Färjestads BK, das in Karlstad am Vänem...

Kaderergänzungen aus Nordamerika
Leon Gawanke und Lukas Reichel verstärken das DEB-Team

Die deutsche Nationalmannschaft hat kurzfristig Verstärkung aus der AHL bekommen. Leon Gawanke und Lukas Reichel sind nach Finnland gereist und werden das Team von B...

Angreifer verletzte sich gegen Frankreich
Verletzung von Tim Stützle nicht schwerwiegend

Nachdem sich Tim Stützle am Montagabend gegen Frankreich verletzt hatte, gab es am Dienstagnachmittag Entwarnung. Stützle hat sich nicht schwerer verletzt. ...

Tim Stützle scheidet verletzt aus
Deutschland erarbeitet sich Sieg gegen kämpferische Franzosen

​Das war ein hartes Stück Arbeit. Zwei Tage nach dem Sieg gegen die Slowakei tat sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland...

2:1-Erfolg im zweiten WM-Spiel
Deutsche Nationalmannschaft feiert Sieg gegen die Slowakei

​Bei den Olympischen Spielen musste sich die deutsche Nationalmannschaft der Slowakei im K.o.-Spiel noch geschlagen geben – nun feierte das DEB-Team bei der Eishocke...

Zu viele eigene Fehler gegen den Titelverteidiger
Deutschland unterliegt Kanada zum WM-Auftakt

​Die deutsche Nationalmannschaft musste sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland dem Titelverteidiger aus Kanada mit 3:5 (0:2, 1:3, 2:0) ges...