U18-Nationalmannschaft unterliegt Tschechien zum WM-Auftakt1:3 nach großem Kampf

DebDeb
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch ein starker deutscher Torhüter Nikita Quapp war mit einer Fangquote von 92,5 Prozent für das Team von U18-Bundestrainer Steffen Ziesche nicht genug, um den ersten WM-Sieg in der Top-Division seit 2013 einzufahren. Den einzigen deutschen Treffer erzielte Yannick Proske (56./Iserlohn Roosters).

In einem torlosen ersten Drittel war die deutsche U18-Nationalmannschaft recht gut im Spiel und bot dem Gegner im ersten WM-Auftritt seit dem Aufstieg 2019 mit hohem Einsatz Paroli. In der letzten Minute erspielte sich Nikolaus Heigl (Red Bull Hockey Akademie) die beste Chance für sein Team, als er sich den Puck an der blauen Line schnappte und im Alleingang auf das Tor zulief – doch der tschechische Torhüter Tomas Suchanek parierte.

In dem zweiten Drittel übernahmen die Tschechen die Partie und Lukas Pajer verbuchte gleich zu Beginn das erste Powerplay-Tor (21.) auf dem Konto seiner Mannschaft. In der 36. Minute stand dann Gabriel Szturc allein vor dem deutschen Tor und baute so die Führung der Tschechen aus. Kurz nach Beginn des letzten Drittels hatte Kapitän Bennet Rossmy noch einmal die Chance, sich auf der linken Seite zu lösen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch auch hier war kein Vorbeikommen an Suchanek. Wenig später erzielte Tschechien durch Martin Rysavy zum 0:3 erneut ein Powerplay-Tor. Das DEB-Team hatte dann noch bei einem Penalty die Chance zu verkürzen, doch Philip Feist (Red Bull Hockey Akademie) verfehlte. Mit noch gut vier Minuten Spielzeit verbleibend auf der Uhr, traf Proske dann zum ersten Mal für die deutsche U18 und belohnte nach Vorlage von Adrian Klein (Straubing Tigers) und Nikolaus Heigl das Engagement zumindest noch mit einem Treffer.

U18-Bundestrainer Steffen Ziesche: „Tschechien hat die ganze Partie mit einem guten und hohen Tempo gespielt. Sie waren schnell und haben es uns so nicht einfach gemacht, über die gesamte Zeit mitzuhalten. Wir haben unser Bestes gegeben, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat. Viele der Jungs haben in dieser Saison beziehungsweise seit November letzten Jahres nicht gespielt. Das macht es nicht leichter.“

Yannick Proske: „Ich bin stolz auf unser Team. Wir haben hart und clever gespielt. Wir sind hart vor’s Tor gegangen, das haben wir uns vor dem Spiel vorgenommen. Das Spiel war nicht einfach für uns, aber ich denke es war ein gutes Spiel. Gegen die USA wollen wir wieder mit viel Körpereinsatz spielen, hart vor das Tor gehen und aus jeder Position schießen.“

Torhüter Nikita Quapp: „Es war ein hartes Spiel für mich. Ich musste viele Schüsse abwehren. Das hat mir aber auch ein wenig geholfen, da ich so immer im Spiel war. Ich denke, es war kein schlechtes Spiel von uns.“

Seider-Klub gewinnt drittes Spiel der Best of Seven-Serie
Rögle BK zurück im Kampf um die schwedische Meisterschaft

​Nach zwei Auswärtsniederlagen antwortete Rögle BK mit einem deutlichen 5:1-Heimsieg gegen die Växjö Lakers. Damit ist der Seider-Klub wieder mitten im Rennen um die...

Markus Eisenschmid: „Jeder hat sich gefreut“
DEB-Team wieder auf dem Eis

​Nachdem das grüne Licht kam, ließ sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft nicht lange bitten. Am Donnerstagvormittag war die Mannschaft von Bundestrainer Ton...

Coronafall im Trainerstab
DEB-Team bricht ersten Trainingstag von Phase drei vorsorglich ab

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Trainingstag in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) nac...

Gastgeber brauchten nur 17 Schüsse zum Sieg nach Verlängerung
Växjö Lakers gewinnen auch zweites Finalspiel gegen Seiders Rögle BK

Die Südschweden gewannen auch das zweite Finalduell gegen Moritz Seiders Rögle BK. Mit 3:2 nach Verlängerung behielt das Team von Coach Sam Hallam die Oberhand. Nur ...

Phase drei der WM-Vorbereitung
Sieben Spieler stoßen zu DEB-Kader hinzu

​Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 14 Stürmern geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 im lettisch...

Vier weitere Coaches im Einsatz
DEB-Trainerteam um Toni Söderholm für WM 2021 steht fest

​Das Trainerteam der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) ist formiert. An der Seite von Bundestrainer ...

WM Vorrunde

Freitag 21.05.2021
Deutschland Deutschland
- : -
Italien Italien
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Lettland Lettland
Belarus Belarus
- : -
Slowakei Slowakei
Samstag 22.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Deutschland Deutschland
Dänemark Dänemark
- : -
Schweden Schweden
Finnland Finnland
- : -
United States of America USA
Großbritannien Großbritannien
- : -
Russland Russland
Lettland Lettland
- : -
Kasachstan Kasachstan
Tschechien Tschechien
- : -
Schweiz Schweiz
Sonntag 23.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Italien Italien
Großbritannien Großbritannien
- : -
Slowakei Slowakei
Kasachstan Kasachstan
- : -
Finnland Finnland
Schweden Schweden
- : -
Belarus Belarus
Kanada Kanada
- : -
United States of America USA
Dänemark Dänemark
- : -
Schweiz Schweiz