U18-Frauen: Zweiter Platz beim Vier-Nationen-Turnier in Japan2:5 gegen die Gastgeber

U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits im November letzten Jahres in Bad Tölz, als Japan und die DEB-Auswahl bei der damaligen Auflage des Turniers um den Turniersieg spielten, wurde auch das Spiel in Tomakomai zum finalen Schlagabtausch beider Teams. Die Japanerinnen versuchten mit ihrer gewohnt laufstarken Spielweise Druck auf das von Lilly Uhrmann gehütete deutsche Tor aufzubauen. In der zehnten Minute traf Hina Shimomukai für Japan zum 0:1. Fünf Minuten vor der ersten Pause erhöhte Yumeka Wajima während einer deutschen Strafe auf 0:2. Ihre erste Überzahl nutzte die deutsche Mannschaft in Person von Lilli Welcke, um kurz vor der Pause auf 1:2 zu verkürzen. Doch nur knapp 40 Sekunden später stellte erneut Yumeka Wajima mit dem 1:3 den alten Abstand wieder her.

Das Mitteldrittel war von Strafen auf beiden Seiten geprägt. Eine davon nutzte erneut Lilli Welcke in der 26. Minute, um auf 2:3 zu verkürzen. Anderthalb Minuten vor der zweiten Pause war die absprachegemäß eingewechselte Sofie Disl im deutschen Tor machtlos, als Airi Sato einen Schuss von der Blauen Linie unter die Latte zum 2:4 abfälschte. Vier Minuten nach Wiederanpfiff setzte Azuki Ushio mit dem 2:5 für Japan den Schlussstrich unter die Partie.

Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft belegt somit den zweiten Platz beim Vier-Nationen-Turnier in Tomakomai.

U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch: „Wir haben heute ein von Strafzeiten geprägtes Spiel gesehen, in dem wir uns phasenweise schwer getan haben, das Tempo der Japanerinnen aufzunehmen. Über den Turnierverlauf hat sich die Mannschaft kontinuierlich gesteigert und die erarbeiteten Vorgaben gut umgesetzt. Wir werden bei den zukünftig anstehenden Lehrgängen weiterhin intensiv an taktischen und technischen Fähigkeiten arbeiten.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...

Sieg nach Penaltyschießen gegen Kanada
Schweiz erreicht das WM-Finale 2024

​Es ist das Finale, das so nicht erwartet worden war! Nachdem Gastgeber Tschechien den großen Goldfavoriten Schweden mit 7:3 vom Eis gefegt hatte, besiegte die Schwe...

Überragendes Mitteldrittel für die Gastgeber
7:3! Tschechien stürmt gegen Schweden ins WM-Finale

​Das ist doch mal eine Ansage: Schweden ist überragend besetzt. Gerade in der Defensive. Stört das den Gastgeber? Nein! Daheim in Prag gewinnt Tschechien das Halbfin...

Austragungsorte Paris und Lyon
Frankreich richtet Eishockey-WM 2028 aus

Am Donnerstag teilte der Weltverband IIHF mit, dass Frankreich Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft 2028 sein wird. ...

Gastgeber Tschechien fordert Titelfavorit Schweden
WM-Halbfinal-Partie Kanada gegen Schweiz am Abend – alles auf Sportdeutschland.TV

Wer gewinnt die Halbfinal-Begegnungen? Ziehen die Favoriten Schweden und Kanada ins Finale ein oder können Gastgeber Tschechien und Schweiz überraschen. Das ist ist ...

Weltmeisterschafts-Fest*ival an der Moldau
Sommervibes, Halligalli und Feuer auf dem Eis in Prag

​Endlose Schlangen vor dem Fanfestglände der Weltmeisterschaft in Prag. Zehntausende Eishockey-Fans bunt verkleidet aus der ganzen Puckwelt feiern sich und ihren Lie...

Das Viertelfinale im Überblick
Eishockey-WM: Gastgeber Tschechien löst Halbfinal-Ticket – Schweden müht sich zum Overtime-Sieg gegen Finnland

Gastgeber Tschechien, Weltmeister Kanada, Schweden und die Schweiz stehen nach ihren Siegen im Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft. ...

Erstes Halbfinale für die Eidgenossen seit 2018
DEB-Team scheitert im Viertelfinale knapp an der Schweiz

Am Donnerstag trat die deutsche Mannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien zum Viertelfinale gegen die Schweiz an und verlor mit 1:3. ...